Archiv vom ‘2. Juli 2017’

Artikel

k – wie kunst — edition 2017

K – tag der kunst. wie (fast) jedes jahr. zwiespältig. der nachmittag und das anschliessende

festmahl am abend waren wieder einer der höhepunkte des sommers. sehr entspannt, sehr freundlich, seehr leggor.
aaaber die kunst.

ich habe den eindruck es wird von jahr zu jahr schwächer was angeboten wird. leider. wir haben die ‚rosinen‘ herausgepickt – ein wenig photographie (empfehlenswert die s/w porträts von bernd grams – die leider im netz nirgendwo zu finden sind, und die urbex bilder von mario kegel – habsch wieder nur nen FB-link 😉 ), ein wenig hinterhofromantik – auch wenn unsere lieblings-kunstausstellungslocation nicht mehr existiert und ansonsten? nicht viel…
trotzdem werden wir im nächsten jahr wiederkommen – so es klappt! ein paar schnappschüsse kommen noch:


wo bitte gehts hier zur kunst?


ach da lang!

und das ist sie!

kunst von dirk derbaum auf 500px.com

die kunst. lichten auch andere menschen ab – muss also gut sein!

kunstvolle decken gibts auch

und wann kann man schon mal vom rathaus-balkon das canaletto-haus bewundern?

wie schon erwähnt – es war ein guter tag der heute noch nachwirkt und ein wenig kraft für die nächste woche gibt!

ach ja – mehr kunst gibt es bei herrn rappel!

***

Artikel

sonntags

geht man in die kirche. oder so. auch wenn es schon mittwoch war.
der herrbaum hatte was von orgelkonzert in der lutherkirche gelesen und – auf gings. noch bei sonnenschein. an der vermeintlichen lutherkirche angekommen – dann ein mittleres unwetter (hier ist ein fb-link für alle die des gesichtsbuches mächtig sind. ich bekomm das video dort aber nicht raus…)
und das ist sie – die nicht-luther- sondern friedenskirche zu radebeul bei dresden!

friedenskirche von dirk derbaum auf 500px.com


diesen anblick haben wir im nachlassenden regen eine weile ertragen – dann war der spuk schon vorbei. wir konnten die keramikerin des vertrauens besuchen, ein wenig obst erstehen uuuund dann. tritt ein in die kirche – in froher erwartung der orgelei. eine frage bei der aufsicht – ‚hier ist doch heute das sommerorgeln?‘ beschied die antwort: ’nein, hier nicht. das ist bestimmt in der lutherkirche!‘. gegenfrage meinerseits: ‚ja aber sind wir denn hier nicht…?‘
nein wir waren nicht! der herr baum hatte die kirchen verwechselt 😮
ein blick auf die uhr sagt – es macht keinen sinn die kirche zu wechseln – also beschliessen wir die friedenskirche eingehender zu betrachten.

chor von dirk derbaum auf 500px.com

ein toller chor. mit ebenso tollen bildern von rietschel – nachzulesen hier.

eine ungewöhnliche, durchaus beeindruckende orgel. o-ton frau r4pun2el – das ist keine jehmlich orgel.

organ von dirk derbaum auf 500px.com

nachfrage beim netten herrn aufsicht. es ist einen jehmlich-orgel! und zwar eine recht besondere! es ist eine pneumatische orgel! klangbeispiel:

und das noch im bauhausstil – dh. schlicht, reduziert, kein überladenes orgelprospekt, die rechteckige form wahrend.

organ von dirk derbaum auf 500px.com

meine frage nach dem besteigen der empore wurde vom netten herrn aufsicht sofort bejaht – und er hat mich sogar ins innere der orgel schauen lassen!

pipes von dirk derbaum auf 500px.com

hier kann ich nur in den höchsten tönen loben! 😉

und hier wird klar warum pneumatische orgeln so selten und aufwendig in ihrer unterhaltung sind!

pipes von dirk derbaum auf 500px.com

das sind alles luftleitungen die von den manualen zu den pfeifen gehen! diese sorte orgel soll sich durch die merkbare anschlagsverzögerung auch besonders schwer spielen lassen. das muss ich als nicht-organist mal glauben halte es aber für sehr plausibel.

auch sonst ist sie sehr gepflegt – die orgel und die kirche!

manual von dirk derbaum auf 500px.com

tutti von dirk derbaum auf 500px.com

Untitled von dirk derbaum auf 500px.com

so wurde aus einem verpatzen orgelkonzert im platzregen eine orgelführeung der besonderen art! vielen dank noch einmal an den netten herrn aufsicht für seine freude uns alles zu erklären und zu zeigen!

und noch die kantate zum 3. sonntag nach trinitatis – bitte herr bach

in diesem sinne einen schönen sonntag – mit tatort in der sommerpause – also raus und sonne geniessen! 😉

***