was macht man(n)…

was macht man(n) wenn ihm der körper einen strich durch die wandertagsrechnung macht (in form von bösartigen bauchschmerzen)? richtig er kramt in erinnerungen und in fotos – und ein paar sollen hier erscheinen. gemacht bei unserem ausflug ins museumsdorf glashütte vorletztes wochenende.

aufgenommen wurden sie mit der iphone-app GUDAK – im stile eines analogen fotoapparates. man hat 24 bilder, dann ist der film voll und es dauert 72 stunden ehe er aus dem labor zurück ist! (ich habs hier schon einmal beschrieben…). und die überraschung ist jedesmal wieder gross 😉

in diesem sinne verabschiede ich micht wieder zu teeund zwieback aufs sofa…

***

(2) Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Ich hoffe doch, es geht inzwischen wieder? Wir hoffen, die Stätte im September in Augenschein zu nehmen, mal sehen. Danke fürs Anfüttern. 🙂

    Antworten

    • na ja, so ganz ruhig isser noch nicht wieder der bauch, aber viel besser als gestern. – bitte gern, ich bin gespannt was ihr sagt!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.