baumhaftes

Artikel

guggempfehlung

ida

empfohlen via fb, gefunden hier, geliehen ebenda, angesehen, begeistert! ich empfehle diese reihenfolge! es sind gut angelegt 2,99 euronen (bezahlbar per paypal – danach hat man 48 stunden zeit den film so oft zu sehen wie man mag und schafft. ist oft bei nur 79 min länge ;-))

noch appetit machen? :

***

  
Artikel

75 jahre

gibt es es schon. das gestaltete plattencover. (radiohören bildet, danke figaro!)

 

eine tradition oder besser kunstart die ein wenig in den hintergrund getreten ist wurde aber nie ganz weg war. und wieder boomt ;) gehört ja auch irgendwie zum musikhören dazu.

die geschichte steht auch hier

***

  
Artikel

zufälle gibts

nachtrag.

beim aufstieg zum wasserfall kam ein junger man hinter uns hergesaust – schwer bepackt mit photoequipment und stativ. und es stellte sich heraus – er hatte selbiges ziel. und seine bilder sind auch bei flickr zu finden. das ergab eine kurze nachfrage. so auch dieses

 

Waterfall in winter

 

photo. (genehmigung zum veröffentlichen hab ich) eine andere sichtweise auf den wasserfall, mit ner großen canon aufgenommen. mir gefällt es auch.

wobei sich mir bei durchsicht der bilder die frage stellt: warum noch den schweren rucksack mitschleppen wenn es doch ein eifon mit taschenstativ genauso macht.
nur mal so:

zwei

welches ist wohl eifon und welches nikon? der ein wenig verschiedene ausschnitt liegt an den – natürlich – verschiedenen brennweiten. ansonsten ‘as shot’ nur 30 prozent abgedunkelt – beide.
film hatte ich nicht mit – leider.

***

nachtrag zum nachtrag:

mein fav-ww-bild ist diesmal s/w und vom eifon:

verdammt rechnet 500px das bild runter…

water3

  
Artikel

der tag

heute zählt als offizieller “geburtstag” dieser unbedeutenden band!

leider wird es nix neues mehr geben – aber vom alten kann man(n) die nächsten 50 jahre zehren!

***

  
Artikel

zufälle gibts…

genau vor einem jahr haben wir den tiefenbach-wasserfall zum ersten mal besucht. ohne es zu wissen hat es mich seit gestern wieder da hin gezogen. also haben wir uns auf den weg gemacht um ihn zu sehen.und wir sahen ihn

mit durchaus noch ansehnlichen schneeresten. allerdings mit wesentlich weniger wasser als im herbst! und auch herrn tarkovskij haben wir wieder besucht

ein kleiner, feiner ausflug. zumal uns in der uhrmacherstadt glashütte eine überraschung erwartet hat.

die verschwundene zeit

in der, zum sonntagmorgen, geöffneten st. wolfgangskirche glashütte. ganz interessante kirche wieder einmal.

und sonntags geht man ja in die kirche – oder?!

***

nachtrag:

ich hab noch ein pano von der kirche gefunden – perfekt ist das alles noch nicht – mir fehlt noch so einige software auf dem 6phon ;-)

kirche

***

nachtrag 2: siehe klick-klack