empfehlendes

Artikel

sonntags

sonntags – nach getaner arbeit – (hier mal eben verkaufte möbel zum neuen bestimmungsort transportieren)

geht man ins kino.

wenn man es sich leisten kann! liebe kinobetreiber!: ich weiss dafür werden filme gemacht. aaaber fast 40€ für einen kinobesuch – und das noch ohne popcorn oder ähnliches – ist happig, eigentlich sogar überteuert! selbst wenn der film fast 3 stunden geht. und eine pause hat

aber egal – wir haben es uns gegönnt. weil wir den originalfilm beide mögen und so das sequel auch sehen wollte. und ja, er ist gut. richtig gut, in sich stimmig. eine gute fortsetzung von 1982. auch wenn harrison ford alt geworden ist – aber das sind wir ja alle. über ein paar längen kann man gut hinwegsehen, das 3d geht auch in ordnung. ist nicht zu aufgestzt.
ganz toll der soundtrack!richtig feine musik u.a. von hans zimmer und natürlich von frank sinatra!
um was es geht? die meisten werden es schon erraten haben: blade runner 2049

aber jetzt – ab ins bett. morgen dann einen guten start in die neue woche!

***

Artikel

7.oktober

ist noch nicht. aber wie das so mit traditionen ist – manchmal klappt es einfach nicht. muss halt der andere verordnete feiertag herhalten. auch wenn sich der schwartenberg dank schietwetter in den wolken versteckt.

also haben wir das freilichtmuseum diesmal links liegen lassen und uns statt dessen ins shopping-gewimmel gestürzt. geflügelte jahresendfeiertagsfiguren zu kaufen. ob wir erfolg hatten wird sich zu gegebener zeit zeigen (und ich werde das auch hier kundtun!) eins ist uns auf alle fälle gelungen – die bergkirche – auch lichterkirche genannt – zu besuchen. an einem dienstag!

sie ist wohl die am häufigsten in holz nachgebildete kirche der welt. und weil feiertag ist konnten wir feiern – die orgel wurde bespielt!

man kann ja auch mal glück haben. es handelt sich hier um eine orgel der firma poppe aus stadtroda, gebaut 1873 und zuletzt restauriert und umgebaut auf barockklang von der firma eule 1983.

noch ein blick auf den kanzelaltar (alles zur baugeschichte steht in der wikipedia – das brauch ich hier nicht noch einmal abtippseln.

und siehe da – auf der heimfahrt wurde das wetter zunehmend besser und es gab sogar ein wenig sonne <3

alles in allem ein guter, erholsamer tag. und morgen ist übermorgen schon wieder freitag! und alle bilder heute sind mit dem iphone aufgenommen – bei dem wetter hab ich die nikon im rucksack gelassen.

***

Artikel

montags

montags – wenn die orgel wieder wie eine orgel klingt und nicht wie ein jahrmarktgerät. und der organist weiss register einzusetzen. ich war zum ersten mal seit vielen (mindestens 30) jahren wieder im meissener dom. also habe ich den gestrigen freien tag genutzt und ihm – dem dom – einen besuch abgestattet. und wirklich nur dem dom. ich hab sogar der abkürzung wegen den ‚pannenaufzug‘ der stadt meissen benutzt. und überlebt.
das bauwerk – welches ja ein ensemble mit der albrechtsburg bildet – ist schon beeindruckend. fast 100m lang kann man es vom westeingan in seiner ganzen länge überschauen (weil man von den erhöhten stufen über den lettner sehen kann).

portal von dirk derbaum auf 500px.com

ahnen kann man es auf dem bild. was mich aber mehr beeindruckt ist die schiere höhe des doms

seitenschiff von dirk derbaum auf 500px.com

dabei gibt es viel höhere kirchen – es ist nur die relative enge die seitenschiffe welche sie so extrem hoch erscheinen lässt. von diesem podest – dem basilikalischen portal – hat man auch einen guten blick auf die orgel (den einzigen wo man sie so richtig in ihrer gesamtheit sehen kann)

lettner von dirk derbaum auf 500px.com

die orgel

die orgel ist „nur“ eine eule-orgel (keine silbermann will ich damit sagen 😉 ). von 1972. zuletzt 2008 restauriert. relativ klein für eine kirche dieser grösse, aber nichts desto trotz sehr dominat. auch pianissimo sehr gut zu hören und im forte schon ganz schön forte. das traut man ihr gar nicht zu wenn man sie so sieht.

organ detail von dirk derbaum auf 500px.com

ich war sehr begeistert vom klang und auch vom spiel des herrn beutner aus crimmitschau! hörbeispiel:

es gibt mehr bilder vom dom. hier auch. vielleicht – irgendwann. jetzt ist erst einmal zeit den herbsttag zu geniessen!

***

Artikel

mal

mal kurz zwischendurch. nachdem der postalische lieferdienst am freitag versagt hat wohnt seit dem sonnabend jene

blue-ray-box im baumhaus. genau, das konzert welches wir kürzlich im kino verfolgt haben. nun ausführlich auf blue-ray (also 2 – eine davon bonus-material), 2 cd’s und diversen gimmicks (poster, postkarten und ein sehr schönes kleines fotobuch). das konzert ca. doppelt so lang wie die kinoversion und bild- sowie tontechnisch auf der höhe der zeit! zur musik brauch ich ja nix sagen – die spricht für sich. ein 5.1-erlebnis erster güte und zu hause drückt dann sogar der bass 😉

eine ausführliche, fundierte meinung gibt es bei mdr-kulur nachzuhören.

***

Artikel

sonntags

sonntags geht man in die kirche – oder so.
meint diesmal die dreifaltigkeitskirche zu görlitz.

up von dirk derbaum auf 500px.com

eine mit einem besonderen hintergrund für mich. haben doch vor vielen jahren (genau sind es 61) meine eltern hier geheiratet!

nach unserem mehr oder weniger erfolgreichem ausflug (zumindest fototechnisch) nach kromlau am letzten sonnabend haben wir noch in görlitz halt gemacht. und eben auch diese kirche kurz besucht. und ich habe wieder einmal entschieden – beim nächten mal zahle ich 1,50 und lichte sie mal ordentlich ab 😉
so gibt es diesmal nur 2 kleine iphone-bilder

altar von dirk derbaum auf 500px.com

kreuzgang von dirk derbaum auf 500px.com

und den wunsch für einen schönen sonntag – ein tolles erntedankfest

autumn von dirk derbaum auf 500px.com

und überhaupt nur gutes!

***