Schlagwort ‘beobachtendes’

Artikel

einem

irrtum meinerseits verdanke wir unseren heutigen sonntagsausflug. ich habe in dieser woche mit steigendem entsetzen in der zeitung gelesen das entlang der lohmener strasse in pillnitz weiter 45 kastanien (nachdem schon 78 weg sind) gefällt werden sollen. und ich war der festen überzeugung es handelt sich um diese baumriesen

oak von dirk derbaum auf 500px.com

also hab ich himmel und hölle und die total verschnupfte r4pnu2el-frau in bewegung gesetzt. um die noch einmal abzulichten bevor sie weg sind. (auch mit meinem neuen hobby – in kühnscher manier)

oak von dirk derbaum auf 500px.com

aaaber – das sind gar keine kastanien. es sind eichen (ich muss zu meiner schande gestehen – ich hab sie immer im vorbeifahren bewundert bin aber noch nie direkt dort gewesen. aber es sind auch weniger geworden im laufe der jahre). die eichen auf dem schöpsdamm. wieder was gelernt. photoappariert (danke an herrn rappel für diese wortschöpfung) haben wir sie aber trotzdem. man(n) weiss ja nie…

oak von dirk derbaum auf 500px.com

oak von dirk derbaum auf 500px.com

beeindruckende ents!

heute gibts übrigens keinen tatort sondern polizeiruf – in diesem sinne einen schönen abend!

***

ach ja musik – weil es draussen so kalt ist träumen wir uns weg

***

Artikel

wege – die zweite…

das war nicht so geplant, eigentlich wollte ich ins kino. aber ein unfall vor dem friedhof machte den strassenbahnverkehr unmöglich. also war ich noch eine runde spazieren und hab das kino kino sein lassen 😉

wege kann man ja immer mal gehen. noch dazu mit der nikon und dem hirsch-objektiv in der tasche. also da sind noch 2 – scharf ist da nix. muss aber auch nicht.

wir walken halt jetzt zu hause die line – ist ja auch was.

***

Artikel

11

jahre gibt es mich heute bei wordpress. angefangen hat es zwar bei 20six (der link stimmt, aber irgendwie ist die seite derzeit komplett nicht zu erreichen – warum weiss ich nicht…), aber bald darauf habe ich bei wordpress.com begonnen zu bloggen. und ber selbsgehostetes serendipity bin ich dann hier beim eigenen wp-blog gelandet. auch schon recht lange nun. und ich beabsichtige nicht dies zu ändern.
weil wir gerade bei rückschauen sind – noch viel älter ist dieses bild.

acht

-das bild ist fast 50 jahre alt – besser krieg ichs nicht hin-

weil ich gerade beim archivieren und restaurieren von trölfmillionen dias bin…

ein dank an alle mehr oder weniger treuen leser über all die jahre!

viel spass beim herrn striesow im tatort heute abend!

***

Artikel

sonntags

geht man in die kirche!

church von dirk derbaum auf 500px.com

in die zisterzienserkirche zu doberlug-kirchhain. (ok unser besuch war schon am 2. weihnachtsfeiertag aber erst heute hab ich die bilder zu packen bekommen. wir hatten glück das just in dem augenblick als wir das gebäude umschlichen die küsterin auftauchte. und das gotteshaus für uns eröffnete. also eher für den gottesdienst. aber wir hatten noch ne viertel stunde zeit. und die frau ist nebenbei fremdenführerin und hat uns gleich eine führung verpasst. darum sind die bilder eigentlich nebensache gewesen und sehen z.t.auch so aus. aber die kirche ist so spannend das ich sie doch hier haben möchte.
schon von aussen beeindruckend

tuer von dirk derbaum auf 500px.com

portal von dirk derbaum auf 500px.com

eröffnet sich innen dieser blick

kirchenschiff von dirk derbaum auf 500px.com

bogengang von dirk derbaum auf 500px.com

durch das seitenschiff zum ehemaligen „lettner“. der hier als trenngitter ausgebildet ist und nach der reformation erhalten geblieben ist. davor der ‚volksaltar‘

altar von dirk derbaum auf 500px.com

während der hauptaltar hinter dem gitter den mönchen vorbehalten war.

altar von dirk derbaum auf 500px.com

das meiste der ausstattung gehört allerdings nicht in die bauphase sondern in die der enovierung von 1905 bis 1909. so wie kanzel und taufbecken

kanzel von dirk derbaum auf 500px.com

manchmal muss es auch s/w sein – so wie beim blick richtung orgel

kanzel von dirk derbaum auf 500px.com

und noch mittelschiff mit sauer-orgel in voller schönheit

organ

-klickklack aufs bild öffnet ein klangbeispiel-

es wird einen weiteren besuch – wieder unter bewährter führung – diesmal ohne zeitlimit geben. auf den freue ich mich schon sehr. in diesem sinne noch einen schönen sonntagabend.

***

Artikel

frostig

ist es in der stadt!es ist an der zeit eislaternen zu machen 😉 die erste ist auch ganz gut geworden

(fein nach kühnscher manier entwickelt)

und was liegt näher als einen eis#gaffee zu servieren. so bei -10°C

ich gehe dann mal los die semmeln zum #gaffee suchen – mal sehen ob ein bäcker bei diesem wetter was macht!

einen wunderschönen sonnabend allerseits!

***