tag der kunst

pirna und der herr rappel hatten eingeladen

zur kunst

und so hab ich mich nach überstandener migräne (wie sollte es sonnabends anders sein) in den zug gesetzt und bin verreist! und es hat sich gelohnt, 4 stunden durch die verschiedensten locations galerien gestreift. mehr oder weniger eingängige, interessante, langweilige, kunstwerke betrachtet und zu guter letzt meist die bauten um die werke herum für am interessantesten befunden 🙂
zu betrachten sind die ergebnisse des eifon-shootings hier (eine cool-iris-galerie, wie so oft)…

und erwähnt sei noch – das lieblingscafé hatte geöffnet, es hatte plätze und leckeren pflaumenkuchen für uns! auch fraubaer war sehr davon angetan 🙂

0

(10) Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Klasse! Die “dreckschen-Fenster-Aufnahmen” gefallen mir am besten.

    Und es war ein sehr schöner Nachmittag 🙂

    Antworten

    • von denen hab ich ja noch welche auf der nikon – mal sehen wie drecksch sie da sind 🙂

      stimmt, es war ein guter nachmittag! danke….

      Antworten

  2. Freu mich, dass ihr einen tollen Tag hattet!
    Migraene, grusel 🙁
    Deine Fotos sind mal wieder hammergenial! Ich mag die dustre athmosphaere :)!

    Antworten

    • wem sagst du das mit dem grusel????

      dankeschön fürs lob – und vor allem das du es aussprichst! ich mag das dustere auch – trotzdem ists im gemüt hell 🙂

      Antworten

      • Ja. Wie gesagt, Stimmung genial eingefangen! 🙂
        Diese Woche hatte sogar Menne Kopf. Das hat er normal nie. Dieses Land ist wirklich nicht sonderlich gut fuer uns 🙁
        Hoffe, Du bleibst erst mal ‘Kopffrei’!

        Antworten

  3. […] der kunst”! es war wieder soweit, regen an und dann ab dafür durch die pirnaer innenstadt. so wie im letzten jahr- die äußerlichkeiten stimmten! nur das ich diesmal zu zweit war und die künstler andere […]

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.