• geliebte ungeliebte – die x-te

    es war gut bei dir, dank der lieben menschen die in dir wohnen und auch dank des ergebnisses am ende der reise! obwohl es gar nicht so gut begann es war wieder mehr schwimmen als fahren. aber wir sind heil angekommen, haben leggor indisch gegessen, gut geschlafen, hervorragend gefrühstückt, tolle möbel beim gelb/blauen riesen eingakauft, hochgetragen, zusammengebaut, andere runtergetragen und in luise verstaut, spazierengewesen, gin-tonic mit und ohne gin gerrunken, leggor burgers zum abendbrot gegessen, wieder gut geschlafen, nochmal ordentlich gefrühstückt, tschüss zu lieben menschen gesagt, unsere neuen mitbewohner abgeholt und sind bei hochsommerwetter wieder nach hause gefahren. und heil angekommen. monsier ibrahim hatte wieder einmal zu 🙁 und nun…

  • ich könnte

    ja nochmal “schnell” was tippseln. während das fussballspiel so dahinschleicht. ein guter tag und kein guter tag. der heftigste migräneanfall des letzten halben jahres hat mich bis zum späten abend beschäftigt, seit dem nachmittag dank zweier schwerer tabletten halbwegs erträglich. aber genug gejammert, ein guter tag war es was das erlebte angeht. einen traumhaften wolleladen gefunden – rapunzel zieht wohl bald bei mir aus und dort ein – ein menschenleeres lieblingskloster besucht, ein wenig photographiert leggor stachelbeerkuchen (die beeren von mir höchstselbst abgebäbelt) gegessen und zu guter letzt noch unseren eigentlichen reisegrund wahrgenommen, das schlossfest in homberg besucht. um die beste live-band aus hessen zu hören, einen jungfräulichen caipi zu…

  • SKRWT

    es ist schon beeindruckend was software heutzutage so alles kann! und das auf dem kleinen eifon. das original: das “gerade” bild: und das was mir gefällt 😉 : aufgenommen heute mit dem eifon und camera+ – nachträglich bearbeitet mit SKRWT und dramatic b/w ***