wie

versprochen noch ein paar eindrücke von einer welt abseits der grossen strassen 🙂
was der kleine hopfenbach so für teiche speist kann man hier ahnen

naunhof


entstanden im schlosspark naunhof. der besteht aus drei relativ grossen, bewirtschafteten teichen und einem schloss. das wurde bis 2004 als altersheim genutzt und steht wohl seither leer. haben wir aber nicht weiter untersucht. wir wollten ja draussen sein und nicht in vermufften gemäuern rumkriechen 😉 und irgendwie hab ich das gefühl da müssen wir noch einmal hin. zu einer anderen jahreszeit.

zuvor hatten wir noch den ‘kleinen teich’ am elligastbach besucht.


ausser lärmenden piepmätzen – an vorderster front ein kuckcuck – war es dort sowas von schön ruhig. eine gute, kleine auszeit.


die kugel war auch wieder mit


nachdem sie beim wasserfall mal wieder dabeisein durfte und der herr rappel ihr einen ausflug ins ferne potsdam spendiert hatte nun ein ausflug in die stille. fand sie toll und sie möchte wieder mehr zum einsatz kommen! soll sie.

zu guter letzt möchte ich noch frau r4pun2el erwähnen! ihre tollen bilder gibt es in einem flickr-album zu bewundern! und das meine ich ernst!

***

2 thoughts on “wie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert