hungen

hungen zwischen unwetter, käse und nacht.
vom wolkenbruch auf den letzten 50km gibts keine bilder. vom käse beim verdienten abendbrot schon

Käse

ganz lecker die käseplatte in der käsescheune zu hungen (danke an die dame vom hotelempfang für den tip). wenn es also jemanden aus der geneigten leserschaft mal nach mittelhessen verschlägt – einkehren! es lohnt sich.

auch sonst macht das städtchen (zumindest in der innenstadt) eine gute figur, gut sanierte fachwerkhäuser (die lückensünden der 50er übersehen wir mal huldvoll), ein schloss das richtig schön hergerichtet ist und seit 1974 in privathand liegend wohnungen bietet.

die stadtkirche (hier mit stadtkatze)

church von dirk derbaum auf 500px.com

leider haben wir es nicht geschafft zu irgendeiner öffnungszeit hinzukommen – darum keine bilder von drinnen und keine sonntagskirche 😉

und nicht zuletzt das 2011 liebevoll hergerichtete ‘nebengebäude’ des hotels am markt in dem wir logierten! unser zimmer erkennt man an den liebevoll illuminierten fenstern.

***

0

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.