Allgemein,  altes,  baumhaftes,  empfehlendes,  gesehenes,  kleinigkeiten am rande,  kulturelles,  photographisches,  sächsisches,  traditionelles,  unterwegsseiendes

sonntags

geht man in die kirche ins museum. zwischen 13.oo und 17.00uhr. in rabenau. ganz interessantes handwerk ansehen!
wenn man fragen hat kein problem – hier schon einmal die kommunikationszentrale mit der rufnummer!

phone von dirk derbaum auf 500px.com

im ernst.wer sich für handwerk im allgemeinen und holzbearbeitung im speziellen interessiert ist gut aufgehoben da im museum.

schränke voll werkzeug, ganze arbeitsplätze und genaue erläuterungen zu handlungsabläufen.

und am ende steht der berühmte stuhl nr.14 nach thonet.
aber auch die eine oder andere kleinigkeit aus früheren werkstätten

und ein utensil das ich sehr gut kenne

(schliesslich ist meine mama ausgebildetet damenmassschneiderin!)

gibt es zu sehen!
alles in allem eine kurzweilige stunde – wenn man die heimatgeschichte noch genauer betrachten will auch länger – durchaus einmal zu empfehlen!

auf dem rückweg zur mühle dann noch diese kleine idyll

und der kreis schliesst sich am abend.

in diesem sinne einen schönen restsonntag und heute abend viel spass beim borowski-tatort.

***

5 Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.