• heiliger mittwoch

    heiliger mittwoch – so nennt eine gute freundin seit vielen jahren ihren (arbeits)freien mittwoch. nicht (nur) wegen der heiligen sondern eher wegen der unantastbarkeit. so einen heiligen mittwoch hatte ich gestern auch. (man(n) könnte sich daran gewöhnen. bedeutet – faulenzen. bilder guggen. in einer ausstellung bei der stiftung sächsischer architekten. in der ecke des kuturpalastes zu sehen. ein interessanter vergleich von damals mit heute. bedeutet meine kindheit mit jetzt. beispiel so sah die ernst-thälmann-strasse in meiner kindheit aus – der junge mit dem roller könnte vom alter her ich sein. (danke an @th_whm das ich das bild benutzen darf!) und so sah diese stelle am gestrigen nachmittag aus. vom tristen…

  • feiertage

    feiertage gibts zu hauf. so ist heute internationlaer seniorentag – ok, da fühle ich mich noch nicht angesprochen – und aich internationaler tag des kaffees. das ist schon eher was für mich ich wünsche allen geneigten lesern bei bedarf immer ein scheelchen heessen in der nähe 😉 und dann war heute premiere! diese hecke kennt der geneigte leser. zum ersten mal seit ich weiss nicht wie vielen jahren hab ich das stutzen mal der jugend übergeben. und die hat es gut gemacht. das klingt nach arbeitsentlastung für seiner meiner einen! in diesem sinne – proost #gaffee ***