• weihnachten in weimar – die gräber

    wenn man in weimar ist – auch über weihnachten – dann kommt man den berühmten grabstellen nicht vorbei. sei es die fürstengruft, die russisch-orthodoxe kirche, der jakobskirchhof, frau von stein, oder auch clemens wenzelslaus coudray (toller name). seineszeichens gewesener oberbaudirektor in weimar. ich werds versuchen – zuerst überirdisch. weil sie eine der 2 ältesten grabstellen ist gibts die von Chistiane Becker-Neumann wieder einmal zum (virtuellen) drumrumgehen   (ich hoffe das funktioniert bei den geneigten lesern ordentlich)     das grabmal wird auch EUPHROSYNE – Denkmal genannt. Der aus Travertin gearbeitete Sockel des Denkmals trägt zwischen einem kräftigen, an Sternrosetten aufgehängten Lorbeerfeston die Widmungsinschrift „EUPHROSYNEN”. Auf dem Sockel steht eine sich…