sonntags

sonntags geht man(n) in die kirche. auch wenn es schon am sonnabend war.
ich musste die sonne gestern einmal nutzen um den schwächelnden kerl von seinem krankenlager zu holen. seit einer woche geht es mir schon bescheiden – zum 3. mal in dieser saison hab ich einen virusinfekt. wieso die häufung ist noch unklar – eine gute nachricht gibt es aber. das blutbild zeigt keine auffälligkeiten – keine corona oder sowas. ich werde eben einfach alt. oder so. weit gings nicht – weil danach stand mir nicht der sinn. so war mir aber aufgefallen – die autobahnkirche in wilsdruff – die jacobikirche – fehlt ja noch komplett in der #kirchensafari.

also hole ich das jetzt nach und stelle sie hier vor. da sind auch die anderen artikel aus dem blog mit verlinkt.

das licht dort drin ist immer wieder toll – vor allem wenn es mal sonne gibt.

in diesem sinne werde ich jetzt mal sehen ob es noch ein wenig sonne vorm grossen orkan ‘sabine’ gibt – nötig hätte ich es! ich wünsche allen geneigten lesern einen schönen sonntag und grüsse ganz besonders lieb in münsterland!

***

ich muss noch was anfügen – heute vor 2 jahren kam clara b. in unsere familie. und seither tut sie leidlos ihren dienst und benimmt sich. wie eine französin 😉
möge das so bleiben!

***

2

(7) Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Ach guck, da hat die Wolkenlücke bloß etwas länger gebraucht von euch zu uns … Echt, schon wieder zwei Jahre sind das mit Clara B?
    Gute Besserung, kränkelnder Kerl. Ich bin grade auch auf Saisondrogen, Pfefferminzöl auf Lunge dampfen und so.

    Antworten

    • ja, schon 2 jahre her – die zeit vergeht! – die auch gute besserung, die duftlampe ist hier auch im dauerbetrieb. und noch ist sonne da draussen!

      Antworten

      • Duftlampe? Stimmt, das gäbe es ja auch noch … Ich meinte die in solchen Phasen durchaus geliebte Kopfsauna, mit Handtuch überm Kochtopf 🙂

        Antworten

        • das ist mir seit frühester kindheit ein graus. ich fühle mich da hilflos eingesperrt… aber das duftlämpchen macht auch einen guten job!

          Antworten

          • Und für mich ist die Handtuchvariante eine besonders liebe Kindheitserinnerung, so verschieden sind die Geschmäcker 🙂

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.