Archiv vom ‘24. März 2020’

Artikel

eben

eben im baumhaus. die katze sitzt auf dem fensterbrett und beobachtet das wachsen der knospen am baum vorm fenster. die lieblingsmenschin strickt, ich höre radio. wir unterhalten uns dabei. sie: ‘ach was soll mit unserer spezies werden’. ich: ‘wir werden aus…’ (sterben, aber nicht jetzt’ wollte ich sagen). ich komme nur bis zum halben satz – plötzlich ein erschrecktes, jämmerliches (wirklich) meaouw, die katze mit einem satz mitten im zimmer und mit erschreckten augen auf mich zu. jede faser der katze schreit ‘NEIN’.

es ist mir gelungen sie zu beruhigen. wir weden ihr weiter ihre futtertütchen öffnen! versprochen!
in diesem sinne – bleiben sie gesund!

***