einen vernünftigen titel hab ich nicht. aber auf den letzten urlaubstag möchte ich zurückblicken. es muss ja auch mal wieder ein wenig weitergehen hier. also hab ich mich in den ar… getreten und mich vor den rechenknecht positioniert. er spielt tolle musik dazu ( hören ), die sonne scheint zum fenster rein, die katzen schlafen – der #gaffee schmeckt. was ist also falsch an dieser welt. nichts und alles. aber darum gehts nicht – es geht um gestern. wobei man(n) auch da nicht an der welt vorbeikommt. die katzen merken von allem nichts – die haben nur hunger. also hab ich gestern gehamstert. keine hamster, aber geflügel, kaninchen und öhnliches – handlich in aufreisstütchen verpackt.

und die beiden fellnasen werden also auch in den nächsten tagen nicht verhungern. bei der gelegenheit habe ich festgestellt – morgens um 8 ist sehr angenehmes einkaufen, wenig leute, ein aufpassender wachmann und die regale wohlgefüllt. es gibt alles zu kaufen – nicht wie gewohnt in zig sorten aber in ausreichenden mengen. so das wars zum derzeitigen weltgeschehen. na gut – dem papa gehts gut, der frau r4pun2el auch und ich bin ärztlich bescheinigt gesund. sogar das herz macht was es soll – sagt das ekg.

katze an licht

um meiner unruhe ein wenig herr zu werden und noch ein klein wenig urlaubsgefühl zu bekommen bin ich ein ringel zurück nach hause gefahren. an der autobahnkirche vorbei – die selbst in diesen zeiten verlässlich geöffnet war. und menschenleer – zum glück. eine sehr angenehme viertelstunde mit mir allein. und stille… und liiiicht..

window to the past

wobei sich herausgestellt hat – die fenster sind erst lange nach dem bau der jacobikirche ( #kirchensafari! )in die wand gebrochen worden – zwischen 1686 und 1693 – da war die stadtkirche st. nikolai abgebrannt und die gottesdienste fanden hier statt.

und plümschen – siehe oben!

und eine kerze für alle die ein wenig hoffnung und licht brauchen in dieser zeit…

in diesem sinne – bleiben sie gesund!

***

1

(3) Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Alles perfekt! Wir wünschen Gesundheit, einen guten Start in die Woche und viel Spaß an der Werkbank. 🙂

    Antworten

  2. […] in die kirche. wenn sie denn offen ist. ich kenne eine – also war ich. eine kerze anzuzünden wie schon am freitag. nachdem ich dem papa hausgemachten möhreneintopf und heidelbeerquark vorbeigebracht habe. […]

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.