Alle Artikel von ‘April 2020’

Artikel

donnerstags – #tbt

donnerstags – wenn freitag ist. dann möchte ich eine unbedingte fernsehempfehlung aussprechen. für einen beitrag in der ard-mediathek. geeignet für heisse sommerabende oder lange winternächte – geht beides weil den gibts noch bis januar 2021 zu sehen. es geht um die HOHE TATRA!
wer schon mal dort war wird vieles wieder erkennen und sich daran erfreuen was er schon schönes auf der welt gesehen hat – wer noch nicht dort war wird sich ärgern das dem so ist! das verspreche ich! zu diesem zweck habe ich mal ganz tief in der bilderkiste gekramt – ins jahr 1976 zurück! damals sah der (gerade erst 2 jahre zuvor eröffnete) eurocamp in tatranska lomnica so aus

heute sieht es so aus – link zu maps… leider… (und das nicht erst seit diesem sondern schon seit mehreren jahren…) der gang der zeit. unser erst blick am morgen – gucken die berge raus?

jaaaa! (das ist morgens gegen halb 5) – dann hiess es auf gehts wanderschuhe an und hinauf auf die gipfel. wenn du bis mittag nicht oben bist isses zu spät, dann sind die wolken da und es sieht so

aus – mühe umsonst! aber bei rechtzeitigem aufstieg gibts solche blicke

von der lomnitzer spitze richtung lomnica geblickt unten der enzian mit dem skalnate pleso – von da sind wir aufgebrochen und haben den 2634m hohen gipfel erstiegen. nicht mit der seilbahn sondern zu fuss – das galt damals schon als hohe schule der bergwanderns in der tatra! (heute darf man das nur noch mit bergführer…)

hach, erinnerungen…

in diesem sinne – viel spass beim ansehen und – bleiben sie gesund!

***

Artikel

montags

montags – wenn frau r4pun2el nach 48 stunden wieder zum arbeiten abgereist ist ;-(

aber ich möchte noch ein wenig auf gestern und vorgestern zurückblicken. am sonnabend war ‘tag des baumes’ und gestern war gelegenheit ein paar exemplare abzulichten 😉

(ein hochkant-pano aus 7 bildern)

was bleibt…

in diesem sinne – bleiben sie gesund!

***

Artikel

sonntags

geht man in die kirche. ja, auch! aber eher als ‘abfallprodukt’ – weil das in diesen zeiten eine kirche offen hat, noch dazu eine evangelische, war eher nicht vorauszusehen…
aber eigentlich war das gebirge unser ziel – ganz oben sollte es sein – da wo wir neulich schon hinwollten uns aber der regen weggespült hatte.

heute also – beim schönstem wolken-wetter

gings über den leichensteinweg zum leichenstein

(gleichzeitig mein beitrag zum pinhole-day, den ich völlig verasselt habe – danke christian für die erinnerung! – ist aber kein echtes pin-hole sonern ein holga-bild…)

knapp 6 km wanderung (der anfang fehlt bei koomot) über feine wald- und feldwege durch eine wirklich sehr trockene landschaft…

auf der heimfahrt dann eine offner kirchentür

also schwupps rein und eine kleine #kirchensafari angeschlossen. wie es manchmal so geht.
das reicht für jetzt – es soll noch spargel geben!

in diesem sinne – bleiben sie gesund!

***