• von buschigen häusern und grimmigen burgen

    sonntags – wenn das wetter wieder schön ist – dem lärm der stadt entfliehen war das ziel. es war dringend nötig – der lärm im viertel ist derzeit sehr hoch. und es liess sich ja gut an! ziel waren zwei kleine heimatgeschichtliche objekte – das steinkreuz in reinhardsgrimma     (die zugehörige seite findet sich hier.) und dann eine verschwundene burg in der reinhardsgrimmaer heide. ausgangspunkt die buschigen häuser – meint die buschhäuser.     ich erinnere mich das es mal gaststätte war konnte gestern aber keinen hinweis darauf finden, keine speisekarte, öffnungszeiten oder ähnlichees… wir gehen aber weiter – gleich hinter den häusern in den wald. um nach einer…