• bob ross

    wer kennt ihn nicht den magier mit dem pinsel und den ‘happy little trees’? also er hätte heute seine freude gehabt – so viele motive. in der echten natur, die hätte er nicht mal ausdenken müssen (die meisten seiner landschaften sind ja phantasiegebilde). mein begehr war eigentlich das kleine ringel vom blognachbarn zu erkunden – was mir auch gelungen ist – nur den abstecher nach grosshartau hab ich mir gespart – da waren wir schon und ich war nicht so begeistert – das war mir keine 6km umweg wert. also lief ich so. über felder, an fischteichen vorbei, an mühlen vorbai, am bach entlang, durch den bach hindurch, über felder.…

  • sonntags

    geht man in die kirche. fährt man den papa vom wanderwochenende abholen. das welches ich eigentlich machen wollte, aber dank krankheit nicht konnte. so hat der papa dankenswerter weise meinen platz eingenommen – und würdig ausgefüllt – siehe! so ist wenigstens kein materieller schaden entstanden. anzumerken ist noch – seit heute vormittag trocknen schuhe, socken, hose meinerseits und die sony andererseits. meine leidenschaft hat zu einem knietiefen stand im bach geführt. zumindest mit einem bein! ganz die hoffnung aufgegeben habe ich nicht – denn immerhin hat die sony noch bilder gemacht (nach dem bad welches ich nicht bemerkt habe). ich denke das sie es wieder tun wird. das letzte auf…

  • bilder

    ich hatte es erwähnt – es gibt vom sonntag noch mehr bilder und da ich ans haus gefesselt bin (blöde venen-thrombose) hab ich noch 2-3 herausgesucht. mein eigentliches ziel war ja ein relikt der flösserei im tharandter wald – der flossgraben. er hat nicht den charme der erzgebirgischen kunstgräben – was wohl auch daran liegt das es keinen weg weg direkt dranbei gibt. um ihn sehen zu können muss man tatsächlich durch dichtes unterholz kraxeln. aber bei dem morgenlicht hat es sich doch gelohnt. der graben speist dann den kleinen seerenteich (siehe foto und video hier) und von da dann den grossen seerenteich. auf dem weg dahin kommt man über…