#unterwegs

von mooren

von mooren – oder: bei schönem wetter kann jeder!
wie sich die bilder gleichen:


letzte woche bei unserem eifelbesuch erfüllte sich auch der langgehegte wunsch einmal das hohe venn zu besuchen (neben der bruder klaus feldkapelle ein grund für die eifel). und weil das ein hochmoor ist hab ich heute gleich noch einmal das vor der haustür liegende in zinnwald besucht. das wetter war ähnlich nur das ich in zinnwald von oben und unten trockengeblieben bin 😉 (im venn waren schuhe und socken nach 200m durch und es dröbbelte immer mal wieder von oben. auch die – von mir so geliebte – archaische landschaft ähnelt sich sehr

die bilder gleichen sich – nicht aber die grössen. während es das georgenfelder (zinnwalder) maar auf eine fläche von ca. 1,2 quadratkilometern (inklusive des jenseits der grenze gelegenen böhmischen teils) bringt ist das hohe venn über 600 quadratkilometer gross! dafür liegt unsers ca. 100 höhenmeter weiter oben. wie dem auch sei – beides ist äusserst reizvoll und bei diesem wetter auch sehr still. (im venn haben wir 2 gruppen getroffen und ich heute niemanden – ausser dem kartenverkaufseinlass-mann). ich werd mal sehen ob ich noch ein paar bilder in galerie packe – aber nicht mehr heute.


wer von der geneigten leserschaft derweil noch ein wenig durchs moor wandern möchte der kann das HIER – ich hab vor ein paar jahren mal ein paar baumportäts dort gemacht. zu sehen in ebenjener galerie. viel spass!


***

4 Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.