#unterwegs,  Allgemein,  baumhaftes

vom teufel (-sgrund) und seinem (spang-) horn

der titel bei komoot gefällt mir wieder einmal – so dass er hier noch einmal erscheinen darf. der glückliche zufall wollte es das ich auch in der woche wo die lieblingsmenschin urlaub in der heimat macht frei haben konnte. und sie hat mich zum frühstück eingeladen (immer ein tip – die landbäckerei schmidt in leupoldishain! lecker und superfreundliches personal!). und die route ausgegeben – wir wollen in den teufelsgrund!
teufelsgrund? noch nei gehört? bei königstein? gibts nicht! war meine reaktion. gibts nicht? gibts doch!


ein wunderschönes kleines seitental mit tollen felswänden, nicht lang, nicht hoch, aaaber still! und am ende gehts ein paar stufen hoch und man kann oben am talrand zurücklaufen. einen allerliebsten waldweg!
und weil wir einmal da waren haben wir die drölfzig stufen hinauf aufs stanghorn erklommen. und das hat sich auch so richtig gelohnt!


eine aussicht vom allerfeinsten. und völlig ungewohnt – eigentlich die genau entgegengesetzte richtung als sonst üblich 😉



nun stellt sich mir die frage – warum kannte ich das noch nicht?
und – es hat der kleinen seele gutgetan – so ein tag im nirgendwo irgendwo…


***

5 Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.