#unterwegs

sonntags

geht man in die kirche möchte ich auf die woche zurückblicken. weil ich nicht zum tippseln gekommen bin, bzw. keine lust hatte am schwülwarmen abend. aber es gibt ein paar dinge fürs protokoll die zu vergessen zu schade sind. vom teufel hatte ich ja schon berichtet. und am nächsten tag haben wir dann die aliens besucht. in zeitz. eine ausstellung im schloss zu zeitz über hr giger. kein vergleich mit seinem museum in Gruyères in der schweiz (hier schon besucht) aber immer noch spannend genug einen ausflug zu rechtfertigen!

die für mich beeindruckendste figur in der ausstellung – der saxofonist

zumal es auf der heimreise dann noch einen leckeren expresso in einer kleinen aber feinen rösterei winkte!
am donnerstag winkte dann noch ein #stundenurlaub – so nach der arbeit. mit lieben menschen, vorwitzigen baeren, sektchen, fischsemmeln, hitze, einem bach und einer eisenbahn die für unsere gemütlichkeit viel zu schnell war!

husch husch weg war der zug…

zum glück musste er auch mal anhalten…

und wie war das nunh mit der kirche? ok vom letzten wochenende nachgeliefert – das innere der kiche zu skässchen im grossenhainer land…


***

4 Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.