Kategorie: dresdensisches

DerBaum > dresdensisches

notre dame

notre dame – weltberühmte kathedrale in paris. nun werde ich in absehbarer zeit weder nach paris und somit noch weniger nach notre dame kommen. aber wir waren heute! dort. hier:


mitten in dresden – im palais im grossen garten! dort kann man derzeit die grosse, weltreisende ausstellung über ebenjene kirche bewundern ( website ). und wir haben unseren urlaub dazu genutzt sie zu besuchen…



und wir sind uns einig – wer ein klein wenig kunstgeschichtlich interessiert ist, zeit hat und 2 stunden muse – der sollte hingehen! geht noch bis anfang januar! der besuch findet in erster linie multimedial auf tablets statt – es gibt ganz viel zu lesen, anzusehen zu entdecken. und achtung – man muss die tickets vorher buchen (via website) – eine tageskasse gibt es nicht. und weil unsere parkzeit eh überschritten und das wetter schön war haben wir noch einem anderen wahrzeichen einen besuch abgestattet:

iphone-bild mit 9sec belichtungszeit…

dem mosaikbrunnen


***

rückblick

nein, keine angst. es gibt auch in diesem jahr traditionsgemäss keinen jahresrückblick hier! im archiv ist ja alles nachzulesen 🙂 – ich möchte nur noch ein paar fotos von den weihnachtstagen da lassen – sie sollen weitestgehend für sich selbst sprechen. die meisten entstanden am ersten weihnachtstag morgens früh – allein in der stadt!

das gibts auch in gross –> klickklack


***

nachträge

…zum wochenende. nach dem sonnabendlichen picknick galt es noch eis zu essen! mit ganz netten leuten. in frauenstein. und es galt auch dieses frauenstein zu erspazieren. was uns gut gelungen ist – siehe komoot – wenigstens eine von 4 hatte es eingeschaltet!)!

 

 

und zum gestrigen sonntag waren wir auch mal touris (schliesslich haben wir 2 tage urlaub und vom wetter abgesehen war es in der stadt sehr angenehm)

 

 

bevor uns am nachmittag eine andere horde touris ‘heimsuchte’! sehr zu felix’ freude

 

 

er genoss die aufmerksamkeit die ihm zuteil wurde!

und wir haben uns gefreut euch aus der schweiz endlich einmal wieder zu sehen! <3

so war es ein erfülltes wochenende! und das eis war lecker!

 

***

gespenstische blaue stunde


gespenstisch ist es.


fast kein mensch ist gestern am spätnachmittag unterwegs – ausser uns. touristen in der eigenen stadt.


alle geschäfte, restaurants, museen, kirchen zu. so hab ich die stadt noch nie erlebt. nur ein kleines licht macht hoffnung


und – in meinen augen durchaus beeindruckend und gelungen – die busmann-kapelle. leider spiegelt sich der – in meinen augen völlig deplazierte und nicht gelungene – neubauriegel in den scheiben. besuchen kann man den innenraum derzeit leider auch nicht – aber irgendwann…

***

konferenz der tiere

“konferenz der tiere” – so heisst die aktuelle sonderausstellung im stadtmuseum dresden.



gut – das plastik- in tiere hab ich mal weggelassen – aber darum geht es. um spielzeuge aus plaste – aus der zeit vor 1980. also als meine generation kind war 😉


bei ganz vielen exponaten – hach das hatte ich auch, das hatter der, das hatte die – mit ganz vielem haben wir gespielt!


die stehauf-matrijoschka


die schöne wasselissa aus dem märchen



und der bummi – den hatte ich -so ähnlich – selber. aber auch berühmtheiten gibts zu sehen


hase und wolf oder das maskottchen der olympischen spiele von 1980 – mischka!


zum schluss noch ein tip – freitag ab 12 ist der eintritt (wie in alle städtischen museen hier in dresden) frei! und ein ganz besonderes exponat – ein irgendwie absolut eleganter fuchs – nicht aus plaste sonder aus porzellan!

***