empfehlendes

Artikel

sonntags

sonntags geht man in die kirche ist ein guter tag für kultur. wenigstens so ein bisschen. und so haben wir dem opa blumen aufs grab gestellt und danach noch einen kleinen abstecher gemacht. zu einer 1000jährigen

linde by dirk derbaum on 500px.com

 

ok, sie ist nur ca. 800 jahre als aber das ist marginal. beeindruckend ist sie! mit ca. 10,60m stammumfang (gemessen und hier nachzulesen). die schmorsdorfer linde. wir waren allerdings nicht die ersten besucher

‘heute bin ich hier herausgefahren
und auch schon spazieren gegangen
an der grossen linde.’
maxen, den 25.11.1834

so sprach sie

clara schumann – geburtstagskind des jahres! sie war mit ihrem robert oft im schloss maxen zu gast und spazierte gern bis zur linde! darum gibt es hier auch das kleinste freistehende museum deutschlands

linde by dirk derbaum on 500px.com

das ehemalige spritzenhaus, die spätere poststelle ist jetzt ein rund um die uhr geöffnetes kleines museum. der clara und der linde gewidmet. wer also ein klein wenig aus dem alltag treten möchte dem sei ein besuch wärmstens empfohlen!

ps – man(n) kann auch in der linde drin stehen! 😉

linde  by dirk derbaum on 500px.com

***

Artikel

sommer

nach so vielen gebäuden, dörfern, städten in der letzten woche musste es zum sommerabschluss noch mal ein wenig gegend sein.

landscape by dirk derbaum on 500px.com

also sind wir ins felsengebirge gefahren – ganz früh zeitig, bevor der rest der menschheit erwacht und bevor der sommer zu sommrig wird. frühstücken mit spektakulärem ausblick!

steine by dirk derbaum on 500px.com

kg by dirk derbaum on 500px.com

und dann die kleine stunde wieder zurücklaufen – durch sommerliche felder mit hüpfenden grashüpfern aller dings ohne vogelsang – für die ist wohl schon herbst. bis auf ein zwei lerchen war ruhe.

fields of gold by dirk derbaum on 500px.com

so geht sommer und so geht urlaub! direkt vor der haustür…

***

Artikel

sonntags

sonntags geht man in die kirche den park. auch wenn es schon sonnabends war. zum frühstücken.

hermsdorf V by dirk derbaum on 500px.com

mit diesem blick. immer wieder gern genommen – schloss und park hermsdorf.

hermsdorf II by dirk derbaum on 500px.com

auch schon als vor”arbeiten” für eine #schlössersafari.

hermsdorf I by dirk derbaum on 500px.com

mit durchblicken

hermsdorf III by dirk derbaum on 500px.com

versteckten brücken

hidden bridge by dirk derbaum on 500px.com

sichtbaren brücken

hermsdorf IV by dirk derbaum on 500px.com

und nicht zuletzt ein wenig gurski-schilf….

schilf by dirk derbaum on 500px.com

in diesem sinne – einen schönen sonntag allerseits!
(erwähnte ich schon das ich sommerurlaub habe? eine ganze woche lang!)

***

Artikel

#schlössersafari

im rahmen unseres #stundenurlaubs letzte woche.

podelwitz by dirk derbaum on 500px.com

 

das (ehemalige) wasserschloss podelwitz. gelegen an der freiberger mulde – kurz vor der vereinigung mit der zwickauer mulde gelegen. der erste blick geht über die mulde. diese ist jedoch kaum zu ahnen bei dem wenigen wasser derzeit. wenn der wasserspiegel steigt (was ja durchaus vorkommt) dann füllen sich die gräben ums schloss und es wird wieder zu dem was es ursprünglich einmal war – ein wasserschloss.

podelwitz I by dirk derbaum on 500px.com

 

podelwitz II by dirk derbaum on 500px.com

 

3! brücken führen zum schloss.

podelwitz VI by dirk derbaum on 500px.com

 

erbaut wurde das ensemble um 1550 und ist seither – zumindest äusserlich – kaum verändert worden.

podelwitz V by dirk derbaum on 500px.com

 

podelwitz IV by dirk derbaum on 500px.com

 

podelwitz III by dirk derbaum on 500px.com

 

auch das kleine muldenschlösschen gehörte einst dazu wurde aber ausgegliedert und denkmalsgerecht restauriert.
und wie schreibt der hochgeschätzte herr gurlitt?:

“Den stämmigen Körper des Hauses entheben zwei übereckgestellte anmutige, in fröhlichem Zierwerk endende Erkerbauten der sonst noch, wenigstens im inneren, spürbaren burgmäßigen Festigkeit und Starre. In sehr wohlgegliedertem Simsbau steigen die Giebel in die freien Lüfte, Geharnischte stehen förmlich als Wächter auf deren Zinnen und blicken – viehundert Jahre schon – auf das fortrinnende Leben hernieder, welches in neuen Formen den alten Grund nützt und belebt.”

podelwitz VII by dirk derbaum on 500px.com

 

bitte – das tun sie immer noch! nach nun 500 jahren. und durch das portal

portal by dirk derbaum on 500px.com

(diesmal musste es ein klein wenig bunt sein damit man den schönen ruten rochlitzer porphyr bewundern kann – schliesslich ist ja die farbphotographie schon erfunden!)

kann man der heutigen neuen nutzung näher kommen. zum einen ist da die heimatstube (zu besichtigen sonntagsnachmittags oder nach voranmeldung) zum anderen eine pension zum übernachten. dahin gehts über die uralten, ausgelatschten stufen

stairs by dirk derbaum on 500px.com

zur qualität kann ich nix sagen – wir haben ja nur #stundenurlaub gemacht. aber das essen um zugehörigen restaurant ist durchaus empfehlenswert!
und weil das internetz ja von catcontent lebt und jedes schloss seine hauskatze hat hier die dame des hauses

das schloss ist auch über den muldenradweg oder direkt auf dem fluss paddelnd zu erreichen!

***

Artikel

yesterday

stell dir vor die welt hat die fab four vergessen. einschliesslich ihrer musik. und coke. und harry potter. ok – die letzten beiden kann man(n) verkraften. aber ohne die musik der beatles wäre die um vieles ärmer. daraus kann man einen film machen.

 

und viel schiefgehen kann dabei auch nicht wenn man weiss das richard curtis (‘notting hill’,’radio rock revolution’) das drehbuch geschrieben hat. 😉
und so ist der film auch durchaus ansehenswert – trotz ed sheeran der sich selbst spielt!
wer also beatles mag dem sei ein besuch im lichtspielhaus des vertrauens wärmstens empfohlen!

***