• laufen

    laufen – durch den schnee! um des laufens willen! und ja – richtig gelesen durch den schnee! so richtig viel schnee isses nicht aber immerhin sieht die welt mit so einem weissen flaum ganz anders und selbst bei novemberschwüle viel freundlicher aus. so auch das lieblingskirchlein das ganze war wieder ein stück des jakobsweges bzw. des heiligen weges (der hier unter dem namen ‘benno-weg’ ausgeschildert ist – das ziel sind ja die gebeine des heiligen benno im dom zu meissen) und auch hier schon eingehender beschrieben wurde (damals kannte ich die zusammenhänge mit dem wege-namen noch nicht) und hier im baumhaus ist jetzt ruhe und frieden, kater und katze schlafen,…

  • laufen

    um des laufens willen. anders als von mir gedacht aber letzten endes auch gut! da wo ich eigentlich den ‘heiligen weg’ weiter erkunden wollte – leute in orangen westen, mit hunden und flinten. eine treibjagd – mich haben sie auch vertrieben. aber gut bin ich halt gepilgert. kalt wars gut wars – mit ab und zu durch die wolken lugender sonne und zugefrorenen teichen dabei habe ich tatsächlich auch noch einmal günthers kreuz besucht – auch wenn sich seit meinem ersten besuch dort nicht neues ergeben hat. kleine 5km um den kopf durchzulüften und zeitig am tage wieder zu hause zu sein…

  • laufen

    laufen um des laufen willen. und um frische luft zu tanken. und um aus dem mief der stadt zu kommen. und um den ‘heiligen weg’ weiter zu verfolgen. letzteres hat nur bedingt geklappt – ich weiss jetzt wo ich wieder ein stück gehen kann aber meine heutige route (komoot) hat ihn nur gestreift. aber frische luft gabs und stadt gabs nicht. aber kettensägen und harvester berserkern auch am sonnabend im walde herum. na ja, wälder müssen brennen für den sieg das klima… aber davon hab ich mich nicht beirren lassen und auch ein paar kleinigkeiten am wegesrand festgehalten (liebe grüsse elbabwärts 😉 ) und was gelernt habe ich auch wieder…

  • winter

    natürlich hab auch ich bilder vom winter 2020/2021 gemacht. gestern. aber die heb ich mir auf wenn die geneigte leserschaft nicht mehr daran denkt und der augenblickliche hype vorbei ist ;-). also für nächste woche oder so. für heute soll es ein bild von unserem spaziergang am sonnabend tun. bei schönster sonne (wir haben tatsächlich genau die 1,5 stunden erwischt in denen sie geschienen hat. in bekannten gefilden waren wir unterwegs und die runde gibts auch bei komoot, sogar mit viel mehr bildern! in diesem sinne. ***

  • unter den jahren

    -bitte bis zum schluss ansehen! 😉 spazieren unter den jahren. spazieren ist wichtig! nicht nur um am wege noch letzte einkäufe im jahr zu tätigen – milch, käse, brot, fleisch – was es regional so zu kaufen gibt. und ganz nebenbei gibt es dann solche bilder wo dorf noch dorf ist und es einen hauch von winter gibt. kurz ausserhalb des dorfes eine weiher – eigentlich zur fischzucht, aber ob er dafür noch gebraucht wird ist nicht zu ergründen- und es ging durch die? struth – ein kleines waldstück in der limbacher flur. mit einen tollen weihnachtsbaum holzwirtschaft und ihren überlebenden über den wohl schönsten feldweg der gegend an dessen…