derbaum

schreibt ...oder auch nicht!

Zeige Inhalte
Artikel

beethoven & schostakowitsch

ich mag die kurzen konzertbezeichnungen – schon auf den eintrittskarten. gestern abend also saisoneröffnung für uns. wir haben ja das anrecht meiner eltern übernommen und kommen so zwischen 5 und 7 mal in der saison in den genuss feiner klassik.

unsere plätze bieten einen guten blick aufs geschehen

erster rang ziemlich in der mitte des daales – auch akustisch ein genuss. durch die abgehängten akustikteile (die hier im bild die eule ‘zerschneiden’) werden die hohen, lauten bläser eingebremst und das tut dem klang sehr gut.

beethovens violinkonzert in d-dur ist bestimmt ein grossartiges werk – aaaber violinkonzerte und ich werden in diesem leben keine freunde mehr. es ist einfach nicht mein genre. auch wenn es, so wie gestern abend, von christian tetzlaff hervorragend interpretiert wurde. zwei kleine aber sehr feine zugaben rundeten diese erste abtheilung des konzertes ab. und der virtuos liess es sich nicht nehmen der zweiten abtheilung in unserer nähe zu lauschen.

und dieser war durchaus spannend. schostakowitschs 9.sinfonie – ohne erklärungen vielleicht einfach ein kleines z.t. lustiges z.t. dramatisches orchesterstückchen. aber es steckt wohl viel mehr dahinter 😉
mir hats gefallen – die musiker hatten sichtlich spass an der sache. die aufführung wurde für die gesamtausgabe von schostakowitschs sinfonien mitgeschnitten und somit haben sich alle besonders viel mühe gegeben. und ich habe den eindruck maestro sanderling bereut langsam seinen abschied von orchester und saal zum ende der saison!

nach dem konzert gabs auf wunsch der lieblingsmenschin noch currywurst schranke.

das kam durchaus auch gut! zumal es dadurch einen blick im dunklen auf die fast fertige busmannkapelle zu erhaschen gab.

busmann - kapelle von dirk derbaum auf 500px.com

so war es ein feiner abschluss vom eher missglückten herbsturlaub…

***

Artikel

7.oktober

war gestern noch nicht. aber zum sonntag unsere trditionelle ausfahrt nach seiffen zu machen? nicht wenn es sich vermeiden lässt!

autumn II von dirk derbaum auf 500px.com

der oktober gestern war so golden – das bild musste mal sein 😉 (wobei die nikon immer noch blau kann das ist sagenhaft!)

auch der obligate fensterblick zum schwartenberg durfte nicht fehlen

autumn III von dirk derbaum auf 500px.com

und noch ein wenig gold?!

autumn I von dirk derbaum auf 500px.com

ein richtig schöner rundgang durchs freilichtmuseum – mit picknick und kettensäge und und und… wer einen blick in die häuschen werfen möchte dem lege ich diesen meinen blogbeitrag ans herz.

aber eins sollte vielleicht doch noch hier sein – die auszugstube

und natürlich haben wir auch die wohl weltweit am meisten abgebildete, geschnitzte, gedrechselte kirche

bergkirche seiffen von dirk derbaum auf 500px.com

die bergkirche zu seiffen. bilder vom inneren und auch ein tonbeispiel gibt es auch in einem früheren beitrag hier.

ein wunderbarer ausflug wars. wir diesmal aber die geldbörsen in der tasche gelassen und nix erworben 😉 – und was soll ich sagen: im kleinen vorwerk schmeckt es immer noch! aber auch hier: draussen nur #gännchen

***

Artikel

romantik

da

gehts lang zu den romantikern.
im albertinum!
die habe ich gestern wieder einmal besucht. und bin jedesmal wieder von den 3 räumen bezaubert. friedrich, oehme, carus (dessen grab hab ich heute versäumt 🙁 – aaaber 2015 schon einmal abgelichtet – zu sehen hier in der galerie), leonhardi (dessen grab hab ich neulich mal besucht…) und ihre bilder…
immer wieder gern! (sie abzuknipsen spare ich mir – das ist irgendwie, na ja.) aber ähnliche motive suchen – das mach ich schon 😉

romantik

(ich musste tricksen – das ist ein pano aus 2 bildern. ganz passte es nicht drauf – ich hatte bewusst nur 50mm festbrennweite mit 😉 )

so sieht das grab von caspar david friedrich aus – einfach und bescheiden. er war halt nicht reich! aber es liegt schon romantisch

so mit einer bank unter einer birke 🙂

und noch ne romantische bank zum schluss

und damit es jetzt so richtig rund wird noch musik

***

Artikel

sachen gibts

wenn schön die grossen dinge des urlaubs gestrichen sind – kleine ausflüge gehen trotzdem. zum glück gibt es ja direkt vor den toren der stadt die eine oder andere unbedeutende sehenswürdigkeit – z.b.:

aschenbrödel von dirk derbaum auf 500px.com

das hat vielleicht der eine oder andere geneigte leser schon einmal gesehen. aber was neu ist – es gibt jetzt einen ‘brücke-weg’ rund um moritzburg. hat nichts mit einer brücke zu tun sondern mit der gleichnamigen künstlergruppe. eine station ist mir heute aufgefallen – aber ich tu mich schwer damit. ein bilderrahmen – so wie die für den canaletto-blick in dresden – soll irgendetwas einrahmen. neumodischer kram

irgendwas soll man doch bestimmt durch diesen rahmen hindurch sehen – aber was?

die baumwipfel?

die bäume an sich?

die gans?

aber dann habe ich das passende bild gefunden!!!

the goose von dirk derbaum auf 500px.com

so gehört es! die gans schön in der mitte vom rahmen und das schloss ordentlich auf der kante! das ist so richtig expressionistisch!

meinem schniefen hat die motivsuche sichtlich gutgetan – es schnieft sich viel besser!

***

nachtrag:

das es so

framed von dirk derbaum auf 500px.com

gedacht ist kann ich mir nicht vorstellen – das ist ja viel zu langweilig!

***

Artikel

stell dir vor

es ist urlaub und man(n) hat pünktich #tms (tödlichen männerschnupfen). passt zur gesamtsituation – schliesslich habe ich mich ja ein halbes jahr auf die tage gefreut. also wechsle ich zwischen badewanne, sofa, bett hin und her und hoffe das es langsam besser wird. alle “grossen” unternehmungen habe ich abgesagt – was solls. zum glück gibts ein grosses archiv in dem man(n) schwelgen kann

... von dirk derbaum auf 500px.com

dieses zeigt – auch vor 10 jahren hab ich mich schon mit weichem wasser befasst 🙂 – die aufnahme ist im april 2008 entstanden. damals noch mit der d50…

ich geh dann mal baden…

***