Bärenklause

bärenklause – ein kleiner ort in der nähe der babisnauer pappel im süden dresdens. hier gibt es ein kreuz das als beispiel dafür gelten kann – die halsgerichtsordnung karl V. bedeutete nicht das ende der steinkreuzsetzung.

dieses

ist im eigentlichen sinne auch kein sühne- sondern eher ein gedenkkreuz. es erinnert an die enthauptung der magd rosina hechel. sie hatte zuvor ihr ungewolltes, vaterloses kind ermordet (erdrosselt oder die fontanelle eingedrückt – darüber streiten die chronisten) das urteil an ihr wurde am 18.Dezember 1750 vollzogen und ist auf der rückseite eingemeiselt.

auf der vorderseite ist ‘decollata’ (=die enthauptete) eingemeiselt

so wie man es heute finden kann sieht man also zuerst die rückseite. (zu finden ist es in einer feldhecke unterhalb des weges babisnau-bärenklause (nicht die fahrstrasse))
aber wenn man ‘davor’ steht hat man schon einen richtig tollen ausblick

zurück

***