• von kirch- und kirschwegen…

    der titel bei komoot gefiel mir also muss er auch hier herhalten 😉 schon mehrfach gegangen – der kirchweg von klipphausen nach röhrsdorf. aber heute bot es sich noch einmal an – schliesslich sind dir kirschen reif. und das gedicht vom herrn kirsten erinert mich immer bzw. ich erinnere das gedicht wenn ich reife früchte an bäumen sehe immer tut mir der oswin leid. und heutzutage die früchte. auf die leiter klettert niemand um die kirschen zu ernten. ich habe 2-3 hände voll geplückt und gegessen, damit ist mein bedarf gedeckt. aber ein schöner spaziergang wars an einem feinen hochsommervormittag… eine der schönsten baumgruppen die ich kenne ist da im…

  • nachdem

    ich in den letzten zwei tagen neben der üblichen 9 stunden täglich in der firma noch über 6 stunden beim zahnarzt zugebracht habe (und mich die angst davor in den tagen zuvor fest im griff hatte wird es nun hier wieder lebendiger. hoffe ich! als trost für alle ein wenig sommer – eingefangen am letzten sonnabend… ***

  • sommer

    nach so vielen gebäuden, dörfern, städten in der letzten woche musste es zum sommerabschluss noch mal ein wenig gegend sein. also sind wir ins felsengebirge gefahren – ganz früh zeitig, bevor der rest der menschheit erwacht und bevor der sommer zu sommrig wird. frühstücken mit spektakulärem ausblick! und dann die kleine stunde wieder zurücklaufen – durch sommerliche felder mit hüpfenden grashüpfern aller dings ohne vogelsang – für die ist wohl schon herbst. bis auf ein zwei lerchen war ruhe. so geht sommer und so geht urlaub! direkt vor der haustür… ***

  • sonntags

    sonntags geht man in die kirche den park. auch wenn es schon sonnabends war. zum frühstücken.   mit diesem blick. immer wieder gern genommen – schloss und park hermsdorf.   auch schon als vor”arbeiten” für eine #schlössersafari.   mit durchblicken   versteckten brücken   sichtbaren brücken   und nicht zuletzt ein wenig gurski-schilf….   in diesem sinne – einen schönen sonntag allerseits! (erwähnte ich schon das ich sommerurlaub habe? eine ganze woche lang!) ***

  • sonntags

    sonntags geht man in die kirche. in diese um einer legende zu lauschen. matthias eisenberg – einer der berühmtesten organisten des landes. und dresdner, und idol meiner jugend 😉 es gab bach satt! grossartig. ein detail der orgel noch und dann gute nacht… man beachte das register tremulant – es kam heute reichlich zum einsatz. ***