Schlagwort: krankes

DerBaum >

von der substanz leben

heisst es hier. ich zehre. es geht nicht wirklich besser, einzig fieber und schüttelfrost sind keine ständigen begleiter mehr. aber an spazieren ist nicht wirklich zu denken, der kerl schnauft wie ne dampflok. also ein kleiner blick in die zeit als es noch besser ging…



aufgenommen letzte woche morgens irgenwann. und weil so schön ist noch ein blick in den buchladen des vertrauens (es brennt wieder licht!)


ich bin imm noch immer wieder fasziniert was es so alles zu entdecken gibt! <3
in diesem sinne bleiben sie gesund. und in einer ruhigen minute sehen und hören sie sich das mal an!


durch zufall heute morgen im nachtkonzert gehört – sowas kommt morgens halb 5 besonders gut! grandios!


***

Es duftet…

es duftet im baumhaus, nein nicht nach plätzchen, weihrauch und myhrre wie man es in der adventszeit vermuten könnte.


nein, nach salbei und pfefferminzöl. im verdampfer. will heissen – der virus ist wieder da (sie erinnern sich?) nicht der mit dem blöden c sondern einer der 250 rsv-viren. und der hat mich kräftig ausgenknockt. also hüte ich haus und bett, werden von frau r4pun2el und zwei katzen liebevoll umsorgt (von letzteren eher unzuverlässig) und habe jetzt wohl die nötige ruhe richtig gesund zu werden…
in diesem sinne einen schönen dritten advent…


***

beobachtungen – reprise

erinnern sie sich noch an den titel ‚beobachtungen‘ hier in dem kleinen webtagebuch? das war vor ziemlich genau 3 Jahren – wenn sie schauen mögen –> klickklack
nun seit heute nun die reprise des geschehens


magen-darm hat mich wieder. nicht ganz so schlimme wie damals aber immer noch schlimm genug um krankgeschrieben zu sein…
für heute sollen es zwei kleine beobachtungen vom arztbesuchsweg sein – knipsen kann ich auch wenn es mir bescheiden geht.


***

was soll ich sagen – aus solidarität macht auch der kater wieder mit. – die dinge wiederholen sich…

danke an herrn rappel für das bild!


***

⎪⎪- #5 — ⎪- #1

der chronistenpflicht genüge tun – manchmal muss ich mich dazu zwingen. also – seit gestern mittags nurmehr ein strich auf dem test – wenigstens scheine ich keine viren mehr durch die gegend zu schleudern. aber wenn man jetzt annähme mir gehts wieder gut – falsch. nase zu, immer noch massiv, hals kratzt – ist aber besser geworden, kondition – nicht vorhanden. eine runde zu mama probiert und der kerl ist fertig für diesen tag. (heute morgen gleich nochmal probiert – ich brauchte brot). also ganz langsam und ruhig mit den alten pferden! dabei lädt das wetter derzeit so zum spazieren ein. egal – das wird wieder…

einmal farbe für den tag? bitte – gestern aufgenommen…


***

⎪⎪- #4

es geht unverändert, der hals kratzt, die nase ist zu (ein bissel weniger), der kopp brummelt vielleicht nicht mehr ganz so. kondition – nix. immer noch so – 10 schritte pause. aber suppe – sprich weisskohleintopf – kochen habe ich hinbekommen. und sie schmeckt (und reicht für ein paar tage! ;-)).

heute werde ich dann mal einen test machen – mal sehen was die strichzahl sagt…

der weg zum tage:

neulich am aschergraben…


***