Schlagwort: mai

DerBaum >

sonntags

sonntags geht man in die kirche – auch wenn es schon am sonnabend nachmittag war. endlich hat es geklappt einemal die bergkirche zum heiligen kreuz in tharandt auch von innen zu besichtigen




schon erstaunlich was man do oben auf dem felssporn mit blick auf 3 täler son finden kann. mehr gibts natürlich wie immer auf der zugehörigen #kirchensafari – seite. und weil man das angenehme ja mit dem nützlichen verbinden soll gabs auch noch das?


in diesem sinne noch einen schönen sonntag rogate – heute noch mit verdis requiem (zumindest für uns)


***

in den mai

in den mai sind wir heute geradelt. ja, sie hören richtig: nach ziemlich genau 5 jahren sind wir wieder einmal gemeinsam geradelt. allerdings ohne die bären – die sind auf urlaub am baltischen meer! aber esel war mit – ‚on the road again…‘

danke an frau r4pun2el fürs bild


es ging durch den plaunschen grund nach freital



und von hier aus immer auf dem alten bahndamm der ehemaligen schmalspurbahn freital-potschappel – kesselsdorf – wilsdruff (-nossen) bis nach kesselsdorf. und dann über pesterwitz wieder nach hause. 26km genussradeln (da jetzt beide elektrisch unterwegs – nur mein popo ist nicht mehr dran gewöhnt). vorbei an kirchen



bäumen


und noch blühenden rapsfeldern (herr rappel – das gültet aber jetzt, gelle?!)


nachzuradeln geht das ganze hier und der feiertag verging wie im (z)flug…


in diesem sinne noch frohes kämpfen und feiern am heutigen ersten mai 2024…


***

ps – eines gibt es noch zu vermelden – seit gestern haben wir wieder eine motte als gastkatze. sie braucht macht auch mal urlaub von zu hause!


***

vom knabenkraut…

den titel und die tour gabs im letzten jahr schon einmal – auch an pfingsten – da war es allerdings eine woche später im jahr – nichtsdestotrotz – es blüht! vom feinsten!

schon das spazieren war ein genuss…


***


zwei kleine nachträge – sozusagen im vorbeigehen oder -sehen. zum einen

es ist wieder heil!


das sühnekreuz im heideholz – nachdem es im letzten jahr durch forstarbeiten beschädigt wurde. ob es meiner intervention bei der denkmalschutzbehörde zu danken ist – wer weiss…


zum anderen

es ist wieder heil!




das schwarze kreuz – es hatte den winter 21/22 nicht überstanden aber nun ist es wieder in voller schönheit zu bewundern! ein feiner abschluss der feiertage und unseres urlaubs…



irgenwie erinnerts ja an die beiden…

die sorglosen von herrn quandt