• k – wie kunst — edition 2017

    K – tag der kunst. wie (fast) jedes jahr. zwiespältig. der nachmittag und das anschliessende festmahl am abend waren wieder einer der höhepunkte des sommers. sehr entspannt, sehr freundlich, seehr leggor. aaaber die kunst. ich habe den eindruck es wird von jahr zu jahr schwächer was angeboten wird. leider. wir haben die ‘rosinen’ herausgepickt – ein wenig photographie (empfehlenswert die s/w porträts von bernd grams – die leider im netz nirgendwo zu finden sind, und die urbex bilder von mario kegel – habsch wieder nur nen FB-link 😉 ), ein wenig hinterhofromantik – auch wenn unsere lieblings-kunstausstellungslocation nicht mehr existiert und ansonsten? nicht viel… trotzdem werden wir im nächsten jahr wiederkommen…

  • dem meister

    gewidmet. aus bronze. groß. ein wenig kitschig aber dadurch passend! (ja herr rappel – ich mags 😉 ) es sollte ein kleiner, feiner spaziergang werden. im liebethaler grund wo sich romantik, kitsch und wildes wasser vereinen. auch um neues photoequipment auszuprobieren. es wurde ein ganz kurzer. dabei fing es recht gut an und wurde noch ein wenig besser 10mm und graufilter passen gut zusammen – sogar bei sonnenlicht. ich freue mich auf weitere touren. aaaber als wir den meister bewunderten (ohne musikbeschallung übrigens) wurde es plötzlich unruhig im grund. und dann fielen sie ein – die wolfskinheads… was uns veranlasste unseren spaziergang auf einen regnerischen tag im november zu verschieben und…

  • er ist fertig!

    der beitrag von herrn rappel über den tag der kunst in pirna am sonnabend! sehr schöne bilder in gediegenem s/w! ich hab auch noch nen nachtrag. es ist beeindruckend was licht mit 5000 cds macht! zu sehen im klosterhof. leider wenig besucht – wie so ziemlich alles. begündung dafür im rappel-beitrag! ***

  • k – wie kunst — edition 2015

    dieses jahr wieder! “tag der kunst” in pirna. kunst hab auch ich gemacht – mit der analogen nikon geknipst. was bedeutet das bilder erst in geraumer zeit geben wird. denn der film denkt noch gar nicht daran voll zu sein. aaaaber – das eifon war mit 😉 und so gibts auch bilder! das motto lautete diesmal ‘babel’ und das passende bild zum thema gabs gleich zu beginn! beim klickklack auf das obige bild gibts – wen wunderts – die galerie mit allen bildern! kirche, uniwerk, tetzelhaus-hof, theater im weissen roß (grossartig mit imkes theatergruppe) – genug war es. bei 36 grad im schatten. der eiskaffe beim obligatorischen besuch im ‘kleinste und…