Das geheimnisvolle Schwarze Kreuz Grumbach


Direkt hinter der Dorfkirche zu Grumbach (den Friedhof durch den hinteren Ausgang verlassend) findet sich ein geheimnisvolles schwarzes Steinkreuz. Eingelassen in der Umfassungsmauer das ‘Hauses der Stille‘. Geiheimnisvoll deshalb – ich konnte darüber nichts in der Literatur finden, auch die Leiterin ebenjenes Hause konnte nichts dazu sagen. Inzwischen habe ich aber mit einem Einwohner gesprochen – er konnte wenigstens erzählen was er extra in Erfahrung gebracht hat.
In den Frühen 1990er Jhren wurde die marode Umfassungsmauer des Gartens von ABM-Kräften instandgesetzt. Diese fanden in einem Schuttberg ebenjenes Kreuz. Und einem kunsthistorisch interessierten Mitarbeiter jener Brigade ist es zu verdanken das wir das Kreuz heute bewundern können. Er hat dafür gesorgt das es in die Mauer eingelassen wurde. (Bitte lesen sie weiter unten die Auflösung des Rätsels!)


Allerdings ist über die Herkunft, das Alter, eventuelle Hintergründe überhaupt nichts bekannt.
Ich werde die sache aber weiter beobachten, bzw. wenn jemand aus der geneigten Leserschaft Näheres weis oder jemanden kennt der etwas wissen könnte – ich nehme jeden Tip gern entgegen (Mail-Adresse steht im Impressum)

Einmal ‘rundum’ gehen? Bitte:


***


Nachtrag


Es ist geklärt! Ich habe heute noch einmal mit der Leiterin des ‘Hauses der Stille’ konferiert (schön per mail) und siehe da- sie konnte das Rätsel auflösen. Also
Das Kreuz ist ein Probestück eines Steinmetz-Lehrlings und auf betreiben des ABM_Mannes in diese Mauer eingesetzt worden (wobei dieser wohl doch nicht so kunsthistorisch interessiert ist 😉 ). Es hat also keinerlei historischen Hintergrund aber da ist es nun für jetzt und hoffentlich noch viele Jahre.
Ganz vielen Dank und liebe Grüsse nach Grumbach!


***

zurück


***