#kirchensafari röhrsdorf (b. wilsdruff)

röhrsdorfnicht das mit dem verwunschen park, sondern das zwischen wilsdruff und meissen gelegene – ein kleiner ort mit einer schön anzusehenden, durchaus bemerkenswerten kirche. gewidmet dem apostel bartholomäus heisst sie auch so: st.bartholomäus. noch mal zwei bilder – entsatnden bei schönstem januar-sonnenschein!

die kirche liegt auf einem hügel über dem recht grossen dorf – inmitten des kirchhofes und ist somit komplett von der mauer umschlossen. am östlichen ausgang des friedhofen befindet sich unmittelbar ausserhalb der pforte ein steinkreuz.
erbaut wurde der jetzige kirchenbau von 1737 bis 1739 nachdem der vorgöngerbau komplett abgetragen wurde. baumeister war der pöppelmann-schüler Johann Christian Simon. entstanden ist eine in sich völlig symmetrische saalkirche mit einem im osten abgewalmten satteldach. mit fledermausgauben 😉

hier im bild ist auch das friedhofstor zu erkennen (der friedhof ist komplett umfasst) – sandsteinsäulen mit grossen kugeln auf barocken postamenten.

treten wir ein

zuerst in die krypta. auch patronatsgruft genannt.

gruft

für mehr bilder und informationen – es gibt eine spezielle seite darüber!

mit beschreibungen und weiteren bilder warte ich erst einmal – ich hab mich mit dem herrn pfarrer in verbindung gesetzt um eine umfangreichere besichtigung zu vereinbaren!

nur ganz kurz derzeit: der taufengel stammt von johann benjamin thomae – ab 1712 hofbildhauer am dresdner hof! von ihm stammt auch das taufbecken in der schmiedeberger kirche – zu sehen hier!

~ ~ ~

aber die auf den HERRN harren, kriegen neue Kraft, daß sie auffahren mit Flügeln wie Adler, daß sie laufen und nicht matt werden, daß sie wandeln und nicht müde werden.

jesaja 40:31

~ ~ ~