sonntags

sonntags geht man in die kirche. oder was davon übrig ist.

genau – ziel war die barbara-kapelle in der dippser heide – besucht und beschrieben schon hier und hier.

auch die ein klein wenig südlich gelegene salzlecke haben wir in augenschein genommen

und weil der papa sie noch nicht kannte haben wir auch die beiden in der dippser heide versteckten steinkreuze besucht. das steinerne messer

und das findlingskreuz.

für details bitte ich die zugehörige #sühnekreuz – seite zu besuchen!

ein kleiner rückblick auf gestern sei noch gestattet

ich war wieder einmal in röhrsdorf (bei wilsdruff) – und siehe da die kirche war offen 😉 – gelernt habe ich: die orgel war ursprünglich eine pneumatische jehmlich-orgel. aber bei der sanierung wurde sie 2015 vom orgelbau voigt aus bad liebenwerde praktisch neu gebaut – prospekt und schaupfeifen blieben jedoch erhalten.

***

nachtrag – eine traurige nachricht bleibt noch erwähnenswert – gester verstarb im alter von 73 jahren peter green. genau – jener der zusammen mit mick fleetwodd ursprünglich fleetwood mac gründete.

***

1

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.