von heiligen und götzen (teil I)

detailI by dirk derbaum on 500px.com

‘was uns das alter vererbt, schone das junge geschlecht!’

weise worte wahrescheinlich die seit 1881 an den damals wieder instandgesetzten aussenmauern der barbarakapelle in der dippser heide mahnen! ursprünglich um 1500 zu ehren der heiligen barbara – schutzpatronin der bergleute (das erzgebirge ist wirklich ein schweizer käse, es gibt kaum einen fleck der nicht bergmännisch untersucht wurde) – erbaut verfiel sie schon in den 1530er jahren wieder. und eben 1881 entschloss man sich sie als denkmal zu erhalten und setzte die ruine wieder instand.

windowII by dirk derbaum on 500px.com

so erschliesst sich du ruine von der einen seite kommend und so

von der anderen.

chor II (barbarakapelle) by dirk derbaum on 500px.com

der innenraum mit chor

altar (barbarakapelle) by dirk derbaum on 500px.com

und altar sowie dem wunderschönen, aus der entstehungszeit, erhaltenen gotischen fenster.

chor (barbarakapelle) by dirk derbaum on 500px.com

window by dirk derbaum on 500px.com

ein kleinod was mir bis in diese tage nicht bekannt war!

und wer einmal die kapelle gefunden hat sollte auch der benachbarten salzlecke einen besuch abstatten.

ein schönes beispiel für kulturlandschaft.

zu sehen wo das ganze zu finden ist und wie man hingelangt geht bei komoot

p.s. – die bilder sind zwar alle mit stativ und so aufgenommen aber der dauernieselregen an diesem tag hat die freude am knipsen doch stark gemindert…

***

3

(6) Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Ob wir es jemals dort hinschaffen … Trotzdem: Ein schöner Ausflug in die Geschichte … Danke und weiter so!

    Antworten

    • na klar (mein google-maps ist voll mit grünen punkten die es zu entdecken gilt! warum wollt ihr das nicht schaffen? ist ein sehr entspanntes terrain, auch zum radeln! und es gibt je richtig viel zu finden! (eine variante die mir gefallenwürde – s-bahn bis freital, bimmelbahn bis malter (immer das radl mit) dann die interessanten sachen in der heide abfahren und ab über kreischa und dohna zurück)

      Antworten

  2. Pingback: von heiligen und götzen (teil II) – derbaum

  3. Pingback: sonntags – derbaum

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.