Archiv vom ‘1. Mai 2020’

Artikel

freitags

freitags – wenn feiertag ist. und die sonne scheint – dann kann man(n) ins gebirge fahren! um ausblicke zu geniessen

erzgebirge

hier hab ich wieder das problem – wie bindet man ein bild ein das 30000 pixel breit ist – so das man auch was erkennt? runterrechnen bringt nix, dann ist alles zu winzig. also hab ichs zu flickr verlinkt – da kann der geneigte leser es wenigstens so vergrössern das er was erkennen kann. das bild ist aus 14 einzelaufnahmen zusammengerechnet – die aus der hand aufgenommen waren.
getrieben hat es mich nach naundorf – genau das mit dem schloss, dem park und dem otto’s eck – hier schon einmal besucht. park und schloss hab ich heute rechts liegen lassen – ich wollte zum hirschturm.

erbaut 1009 vom otto bierling – dem letzten schlossherrn auf schloss naundorf und ebenso erbauer von otto’s eck.

der turm kann erstiegen werden – bis zum balkon isses spass – dann wirds etwas knifflig und die brüstung oben ist auch nur angedeutet – aber der weitblick hat es in sich! siehe oben! der balkon ist wohl als ansitz für die jagd gedacht…

kleiner feiner gimmick am waldesrand! von dort bin ich über hügel und täler durch felder und wiesen – nachzuguggn bei komoot – gen sadisdorf gewandert.

oh täler weit, oh höhn...

10 nach halb 10

(wer genau hinsieht kann im hintergrund die pesterwitzer kirche und noch weiter hinten die friedensburg und den lindenauer wasserturm in radebeul erkennen. und ganz hinten dampft das spanplattenwerk in lampertswalde bei grossenhain vor sich hin. das sind reichlich 50km luftlinie!)

dort bin ich noch um die kirche geschlichen – aber das ist eine andere geschichte. auf dem rückweg war der himmel dann kurzzeitig mal richtig zugezogen…

so dürften freitage immer sein. in diesem sinne – bleiben sie gesund!

***