• es

    gibt so bilder die überschwemmen einschlägige foto-seiten zu bestimmten jahreszeiten. so wie das tausendemale veröffentlicht in den letzten zwei wochen. und doch – ich will meins auch zeigen! 🙂 ich kann an diesem motiv einfach nicht vorbeigehen – und immer bloss für mich knipsen ist auch keine lösung. gabs übrigens so ähnlich schon mal 2006 🙂 in diesem sinne einen schönen pfingstsonntag und – bleiben sie gesund! ***nachtrag vom 13. juni des jahres ***

  • eigentlich

    …wollte ich heute mal nichts unternehmen – allein mein unruhiger hintern und das schöne wetter haben es geändert. und am ende war es viel weiter als eigentlich gedacht —> siehe. in ruhe und abgeschiedenheit. (es gibt sogar mal wieder weiches wasser!) und eine literarische unternehmung wars noch dazu. es gibt im land zwischen wilsdruff und meissen einen dichter -wanderweg unter dem motto *sieben sätze über meine dörfer* – mit gedichten von wulf kirsten ausgestattet. und ich muss sagen – ich bin darum so weit gelaufen (eigentlich wollte ich nur die halbe tour – nicht bis röhrsdorf. aber es reizte. zumal als lohn noch ein weiterer besuch in der hier beschriebenen…

  • zwischen beiden bildern liegen ca. 8km und mehrfach klatschnasse füsse. es hat in der nacht wohl kräftiger geregnet als ich bemerkt habe 🙂 ansonsten – es tut derzeit immer gut den kopf leerpusten zu lassen… da gings lang und einer hat mich besonders beeindruckt: ***

  • frei…

    frei unter der woche kommt bei mir ja höchst selten vor – aber manchmal klappt es. und dann gibts einfach nur grün. das ganze habe ich gleich noch mit einem besuch bei den azubis verbunden und mich mit grundnahrungsmitteln versorgt (nicht im bild brot, kuchen, und fleisch für einen leggeren gulasch…) es gibt so tage da freue ich mich auf meinen ruhestand – sooo lange ist es ja nicht mehr… *** ps – ich hab da heute was gelesen das hat mich sehr berührt. darum sei es hier wärmstens empfohlen! ***

  • 3 tage

    industrie- kultur- geschichte die eindruck hinterlassen haben. die ehemalige zeche zollern in dortmund, die dorfkirche in bochum-stiepel mit ihrem zugehörigen kirchhof und die über 1000 jahre alte madonna im münster zu essen (essener dom). es wird bilder geben. ***