16 stunden

16 stunden alpen in tirol – davon mindestens 8 zum schlafen – das war unser wochenende. hier

mit diesem ausblick von unserem balkon

der sich dann abends so darbot

eigentlich viel zu schade für nur eine nacht – aber es ging nicht anders. grund war – der papa macht 2 wochen urlaub da und wollte angesichts der gesundheitslage nicht mit dem zug reisen – also haben wir ihn hingebracht – und ich hole ihn in 2 wochen wieder ab. nun wäre es ja einfach wenn bei uns mal was glatt gehen würde. am freitag abend habe ich bemerkt das unsere liebe clara schwächelt. ein steinschlag gegen ihre windschutzscheibe am mittwoch hatte fester getroffen als erst bemerkt und so ist jene in der mitte gerissen. kein problem – carscheibe macht das. aber natürlich nicht in dieser nacht – diesen freitag dann. aber mit der scheibe 1500km autobahn???? nachts halb 4 habe ich mit mir beschlossen – nicht mit der clara – mietauto. bestellt und um 8 sassen wir im golf. mit turbodiesel und allem schnickschnack. manchmal bewundere ich ja den kapitalismus. (auf dem 2 bild – hier – kann man ihn links unten stehen sehen. was soll ich sagen – er hat uns sehr gut huin und her gefahren – war eine gute ersatz-clara. sogar hier hat er uns noch hingebracht

zum höchsten kirchturm der welt nach ulm – es muss noch berichtet werden.
und auch über das kirchlein in grän – derm zielort – wird zu schreiben sein

und zum schluss noch einmal die hauptsache – berge!

wer übrigens den papa begleiten und anfeuern will —> hier geht das!

***

0

(6) Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Da seid ihr aber sportlich unterwegs, bemerkenswert. Und langweilig wird es scheinbar auch nicht. 😀

    Dazu eine ausgesprochen schöne Landschaft in schönen Bildern. Der Papa wird es gut haben.

    Antworten

    • das stimmt – es wird nie langweilig. aber ich könnte durchaus mit weniger aufregungen leben 😉

      Antworten

  2. Das Tal kann ich nur empfehlen, obwohl ich es nur mit Schnee kenne. Den Bildern nach sollte ich da auch mal zu eine andere Jahreszeit hin.

    Antworten

    • ich kann es mir im winter auch sehr gut vorstellen – bin aber bisher nur im sommer/herbst da durch gekommen. meine eltern waren schon mehrfach dort und immer sehr angetan… ich war immer in warth weil mein kind da gearbeitet hat…

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.