sonntags

sonntags geht man in um die kirche. um diese hier

und drin waren wir auch! 🙂

nicht zum ertsen mal – es gibt schon eine #kirchensafari-seite wo viele geheimnisse der kirche und ihre details nachzulesen sind!
heute ist es aber gelunge noch das sogenannte Steingut zu betrachen

auch als kleinste burg sachsens bezeichnet ist nicht genau geklĂ€rt wann es eigentlich erbaut wurde. ĂŒberm eingang zu hof auf dem schlusstein ist eine 1800 zu erkennen.

allerdings deuten baustil (unter anderem die 1,50m dicke bruchsteinmauer im erdgeschoss) auf eine frĂŒhere entstehung hin. im kellergeschoss ist beispielsweise ein mĂŒhlstein von 1709 eingemauert.

der herr gurlitt hat das haus auch besucht und beschrieben – aber auch recht wenig darĂŒber in erfahrung bringen können. immerhin gibt es eine darstellung von vor 1923

den mĂŒhlstein konnte der herr gurlitt wahrscheinlich nicht sehen stand an dieser stelle doch bis vor ein paar jahren ein vorgebauter balkon – wie auf der zeichnung im gegensatz zum foto zu erkennen…

unsere ganze runde (der papa war mit) gibts bei komoot.

in diesem sinne einen schönen sonntag noch – fangen sie etwas gutes mit der ‘geschenkten’ stunde an 😉

***

2

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.