#kirchensafari

Artikel

sonntags

sonntags geht man in die kirche – auch wenn es schon sonnabends war. völlig überraschend war die kirche in weisstropp bei unserer gestrigen kleinen wanderung offen. so konnten wir das alte gebäude in aller ruhe besichtigen.


klicklack aufs bild für ein detail – die ältesten teile dieser kirche stammen wohl aus dem jahre 1499.

besonders beachtenswert erscheinen mir taufstein

und kanzel

mehr gibt es – wie jetzt üblich – auf der zugehörigen kirchensafari-seite. in diesem sinne einen wunderbaren spätsommer-sonntag allen geneigten lesern!

***

Artikel

sonntags

sonntags geht man in die kirche. erst recht wenn erntedank ist. wir haben unseren besuch in der kirche neuhausen allerdings auf den freitag vorgezogen. dank der freundlichen dame vom pfarramt wurde uns auch aufgetan!

erinnerungen an den erntedank vor …ig jahren. (ich bin noch auf der suche nach dem bild von damals…) vorfreude auf den besuch in seiffen, erstaunen über die jehmlich- orgel von vor 150 jahren…

mehr auf der #kirchensafari – seite.

in diesem sinne einen schönen sonntag!

***

Artikel

sonntags

sonntags geht man in die kirche. oder zumindest drumrum.

mehr steht – wie in letzter zeit üblich – auf der zugehörigen #kirchensafari – seite.
heute im malerischen bieberstein – gelegen unmittelbar neben reinsberg (dem ohne h) über dem tal der bobritzsch. auf einem felssporn über dem flüsschen liegt auch die alte burg/ das schloss.

schloss bieberstein

wie man sieht tut ein besuch in der unbelaubten jahreszeit durchaus noch einmal not – um das ensemble in voller pracht sehen zu können. vom garten aus ging das gestern auch

schloss bieberstein

nur von innen nicht – es sollte geheiratet werden und so war die hausdame noch voll im stress und hatte keine zeit uns durchs schloss zu führen. das werden wir aber nachholen – denke ich. wenigstens den verwunschen park konnten wir beischönstem spätsommerwetter bewundern. erinnert ein wenig an ‘der geheime garten’ 😉

upstairs downstairs

über den park habe ich nichts weiter gefunden, ausser das es früher eine orangerie gab. die ist aber jetzt wohl verschwunden. das schloss selbst war bis 1992 jugendherberge und befindet sich heute in privatbesitz.
noch zu finden im -eigentlich nicht öffentlichen – reste des alten tores

das alte rittergut ist durchaus noch vorhanden – z.t. bewohnt, z.t. für uns gestern nicht erkennbar welchem zweck es dient.

es hat sich gelohnt diesen kleinen #safari – ausflug zu machen. ergänzend dazu noch der beitrag über bobritzsch, brücken und kleinbahnen.
zum schluss noch was zum ausruhen und träumen an disem sonntag!

***

Artikel

sonntags

sonntags geht man in die kirche. nochmal in die von bockelwitz – ein teil der #kirchensafari.
schauen wir heute einmal hinein

altar by dirk derbaum on 500px.com

schlicht und schnörkellos kommt der innenraum daher. höhepunkt sind wohl die beiden fenster

windows by dirk derbaum on 500px.com

gestiftet hat sie der herr rittergutsbesitzer heinrich emil naumann auf kroptewitz…

alles weitere findet sich auf eben jener oben erwähnten #kirchensafari-seite. in diesem sinne einen schönen sonntag allerseits.

***