Kategorie: #kirchensafari

DerBaum > #kirchensafari

sonntags

sonntags geht man in die kirche – auch wenn es schon am sonnabend nachmittag war. endlich hat es geklappt einemal die bergkirche zum heiligen kreuz in tharandt auch von innen zu besichtigen




schon erstaunlich was man do oben auf dem felssporn mit blick auf 3 täler son finden kann. mehr gibts natürlich wie immer auf der zugehörigen #kirchensafari – seite. und weil man das angenehme ja mit dem nützlichen verbinden soll gabs auch noch das?


in diesem sinne noch einen schönen sonntag rogate – heute noch mit verdis requiem (zumindest für uns)


***

sonntags

sonntags geht man in die kirche – auch wenn es schon am sonnabend war. und da waren es – wie gestern schon erwähnt – sogar zwei. bis dahin unbekannte. um einen die dorfkirche zu ruppendorf


zu besichtigen hier. und die dorfkirche zu seifersdorf (derzeit eingerüstet – die fenster werden gestrichen)


zu besichtigen hier. beide haben sich sehr ähnelnde altäre – aus der hochgotik.


und weil heute ja sonntag kantate ist soll es auch eine kantate von herrn bach dazu geben – ‘leichtgesinnte flattergeister’ BWV181

bitte einfach auf den youtube-link klicken dann gehts los!


in diesem sinne noch einen schönen sonntag!


***

sonntags

geht man in die kirche. in diese



die pilgerkirche zu fördergersdorf – gelegen am sächsischen teil des jakobsweges. #kirchensafari –> hier entlang! nachdem ich einige male vergeblich dort war und vor verschlossenen türen stand war heute offen, dank konfirmation. so hatte ich nach der zeremonie (ich war genau pünktlich da) gelegenheit die uralten romanischen wandmalereien zu betrachten!


aber auch ansonsten tat der kleine spaziergang gut – nachzugehen hier – auch wenn ich schon auf diesem weg ging 🙂 kühl wars wenn auch zeitweise freundlich. früher hätte man gesagt – für die jahreszeit zu kalt. aber es gab kleinigkeiten zu sehen


und kühe!


in diesem sinne noch einen schönen sonntag jubilate 😉


***

Sonntags

Sonntags – wenn Palmsonntag ist. Geht man in die Kirche. Auch wenn es schon am Dienstag war. So ein kleiner Fund am Wegesrand – irgendwo zwischen Soest und Paderborn. Im Nirgendwo.
Aufmerksam geworden durch diese Sandsteinsäule am Strassenrand


habe ich mal wieder – sehr zur ‘Freude’ von rau r4pun2el eine Vollbremsung hingelegt um das ganze genauer zu betrachten. Und es stellte sich heraus ein Kreuzweg führt zu dieser kleinen Pilgerkapelle, der




Kapelle zur hilligen Seele

Woher der Name stammt ist nicht geklärt, ich hätte es ja mit Heiliger Seele gedeutet… mehr steht hier – auf der #kirchensafari-seite. Da gibts auch alle Kreuzwegstationen zu sehen.
in diesem Sinne einen schönen Palmsonntag!


***

hebbie geburtstag

baerenbande!

mehr abenteuer gibts –> hier


einen kleinen ausflug gabs dann heute zum geburtstag – ins gebirge – wo derzeit auch kein schnee liegt. es ist aber im gegensatz zur stadt hier unten richtig frisch da oben!


und eine neue #kirchensafari gabs auch – eine schon besondere kirche. vorgugger:


***

159 jahre, 360 monate, 5 tage – sonntags

kryptische zahlen am sonntag – aber ich werde es erklären. 5 tage – so lange ist es her das ich die heutige sonntags-kirche besucht habe. diese:

mit dem licht war das iphone dann im weitwinkel-modus doch überfordert, aber ich hatte das 10mm für die nikon nicht dabei…

hier:


genau – die schlosskapelle in der albrechtsburg zu meissen. ein durchaus beeindruckendes bauwerk – sowohl die kapelle als auch die burg (die heute bald 1200 jahre alt ist – also inklusive der vorgängerbauten). vor allem wenn man sie im prinzip für sich alleine hat – so wie ich am dienstag! noch ein detail



~~~


320 monate sind so ziemlich genau 30 jahre – oder? bedeutet das ich seit 30 jahren heute meinen zweiten geburtstag im jahr feiere – sie erinnern sich?



~~~


Am schwersten zu deuten sind wahrscheinlich die 159 jahre. damals kam ein musikalisches meisterwerk auf die opernbühne dem dieses museum eine kabinett-ausstellung widmet.


und auch nach dem besuch kann ich mir immer noch nicht vorstellen wie man so etwas:


dirigieren, spielen geschweige denn sich ausdenken, sprich komponieren kann! bravo maestro!


***