• gestern

    gestern gabs nochmal kulturlandschaft vom feinsten – wie hier und hier schon beschrieben. ziel war dieser baum     die wetterfichte bei hinterhermsdorf. einziger baum der eine grosse rodung 1840 überstanden hat. eigentlich will ich noch mehr dazu schreiben – mal sehen. ‘nebenbei’ gabs noch ein panorama – vom weifbergturm aus – es ist nicht toll geworden aber gibt einen schönen überblick übers sandsteingebirge von dresden über pirna bis böhmen klickklack – vorsicht ist 23000 pixel breit! –     ***

  • sonntags

    geht man in an die kirche. auch wenn es schon sonnabends war. meint diesmal ein picknick an der Kahlen Höhenkirche zu reichstädt. ***

  • sonntags

    sonntags geht man in die kirche (auch wenn es schon ein paar jahre her ist). aber die hier passt so schön zu meiner gestrigen kreuztour. und da es heute aus gieskannen regnet muss ich eben mal ins archiv greifen. (auch wenn die kirche schon einmal teil eines artikels war 😉 ) umfassend saniert von 2007 bis 2010 macht sie ein gutes bild ich zitiere: Die Kirche St. Wolfgang zu Glashütte Um 1490 wurde in der Gegend des Zusammenflusses von Prießnitzbach und Müglitz Silber gefunden. 1495 wurde der Ort „Glashütt“ erstmals erwähnt und erhielt 1506 Stadtrecht. Damals gehörte Glashütte zur Kirche in Johnsbach. Im Jahre 1521 wird mit dem Kirchbau auf…

  • sonntags – die zweite

    er versprach ein lichter tag zu werden, die nase schnieft also ab nach draussen – den ganzen kerl lüften. und da ich meine letzte notiz an mich noch gut im kopf hatte gings in die andere richtung – in den tharandter wald – da gehts nicht so oft bergauf und -ab. und die gelegenheit in der gegend war günstig – ich konnte zwei neue steinkreuze ins archiv aufnehmen. das kleine ringel gibts hier nachzuvollziehen und es hat gutgetan – schnieft der autor… noch ein kleines suchbild und jetzt einen tollen sonntag allen da draussen – lasst euch nicht wegwehen! von sturm war heute früh allerdings noch überhaupt nichts zu sehen…

  • sonntags

    sonntags geht man in die kirche. ich halte den artikel heute ganz kurz hier – ich verweise auf zwei seiten in die ich viel recherche gesteckt habe inklusive zwei besuchen vor ort! (ein beonderen dank an herrn pfarrer rechenberger der mir sowohl kirche als auch gruft aufgesperrt hat!) 😉 alles über die kirche steht hier und alles über die unter ihr befindliche gruft hier. – und es wird mehr geben. aber jetzt erst mal gibts frühstück! in diesem sinne einen wunderschönen sonntag! ***