in eigener sache…

der geneigte leser hat es vielleicht schon bemerkt – die kommentarfunktion hier im blog ist derzeit irgendwie anders – man wird nicht zur vorangegangenen seite zurückgeleitet sondern eine weisse seite mit dem kommentatext erscheint. das ist komisch und ärgerlich – aber kein grund zur sorge- der kommentar erscheint trotzdem!
die ursache liegt dezeit völlig im dunklen, theme isses nicht, wp-version isses nicht, php ist aktuell, admin-email-adresse geändert – wars nicht, plugins sind es (wahrscheinlich) nicht. zu guter letzt hat der hoster auch noch wartungsarbeiten durchgeführt und somit den server neu gestartet – das wars auch nicht. ich bin mit meinem latein am ende – wenn jemand noch ne idee hat (ach so wp-cache aufm server hab ich auch geleert…) – her damit.

und damit der beitrag nicht bilderlos bleibt – das ist nicht meine art. ein motiv das aus dem alltag so gut wie verschwunden ist – sehr zu meinem bedauern. ich mag es wenn die wäsche im wind flattert und ich mag auch das gefühl in frisch aus dem wind aufgezogene bettwäsche zu kriechen.



das bild hab ich aus dem buch ‘wetterfichten am kahleberg’ von 1955 gemopst da ich kein derartiges motiv habe…


noch ein trauriger nachtrag – christine mcvie ist letzte nacht verstorben. ruhepol und doch ein mastermind von fleetwood mac. eine band die mein leben geprägt hat.

R.I.P.


***