Schlagwort ‘dezember’

Artikel

#sonntags

#sonntags – die zweite. ein wenig spätherbst schnuppern, ein- zwei steinkreuze suchen und finden, ein wenig geschichtliches lernen, endlich wieder einmal weiches wasser knipsen (eher ein zufallsprodukt) ein irres wolltuch in szene setzen und schon ist der 2.advent rum.
aber das ist auch gut so – nach einer woche virusinfekt sollte ich es wohl wirklich langsam angehen lassen – nicht das ich 2 wochen wieder mit einem rückfall im bett liege. das braucht kein mensch…
der zufall wollte es (und das ist wirklich einer) das wir am geburtshaus von gottfried august homilius vorbeikamen. kennen sie nicht – ein fehler! der schüler bachs und langjährige kreuzkantor wurde ganz in der nähe von dresden – in rosenthal geboren.

ebenhier. und er hat ganz einfühlsame kantaten geschrieben – darunter ebenjene die heute morgen beim lieblings-radiosender zu hören war.

die kreuzsuche dann weniger zufällig

aber auch recht tricky

(wer findet es?) mehr dazu in absehbarer zeit hier. (und: es gibt neue kreuze! ebenda!)

weiches wasser und wolltuch ergaben sich weil ich den zweiten hotspot des tages ausfallen lassen musste – die knapp 5km der ersten runde haben gereicht.

downstream

und nun – kerzen an.

***

ach so – noch was neues! wir haben herausgefunden – es gibt inzwischen neben milchtankstellen auch kartoffelautomaten!

toll!

***

Artikel

sonntags…

sonntags – wenn erster advent ist. geht man(n) in die kirche #sühnekreuze suchen. sehr zur begeisterung der frau r4pun2el. weil es musste ja gleich früh sein – bevor die stadt wach wird.

gefunden haben wir natürlich was – aber kein sühnekreuz sondern einen sogenannten weichbildstein. mehr dazu trotzdem bald auf der #sühnekreuze-seite.

und noch mehr kreuze im stadtgebiet von dresden – vornehmlich im osten der stadt. mehr dazu ebenda! und auch hier.
und da erster advent ist wurde geschmückt! das ganze wochenende. wir sind an weihnachten selber wieder nicht zu hause darum gibts unseren weihnachtsbaum auch in diesem jahr schon wieder in der adventszeit! und wie immer in den letzten jahren hängt er schick in der stube!

und gebacken haben wir wie die weltmeister! von einfachen keksen bis zum hochfeinen pfefferkuchenhaus.

nun kann sie also beginnen die besinnliche adventszeit – den stress haben wir an diesem wochenende abgearbeitet!

***

nachtrag zur #sühnekreuz – suche. am vergangenen sonntag waren wir mit lieben menschen auf der suche, ahben uns fast in abgründe ehemaliger steinbrüche gestürzt und dabei das

gefunden. mehr steht hier und nochmal vielen dank für die unterstützung und das oberleckere essen!

***

Artikel

das letzte

in diesem jahr in diesem kleinen tagebuch. wie immer KEIN jahresrückblick.

ich hab auch keine lust mehr zum tippseln… also lass ich es und schick nur noch zwei ausblicke ins ‘rennen’

venustempel by dirk derbaum on 500px.com

(wer möchte – mehr bilder vom wörlitzer gartenreich gibts hier – aufgenommen vor einem jahr. damals war mehr wasser 😉 )

in diesem sinne – man liest sich. ganz bestimmt!

***

Artikel

klitzeklein

nein es geht im pirnaer stadtmuseum nicht nur um traditionelle seiffener holzkunst sondern auch um werbung! darum ‘werdet rundfunkhörer’

kauft weihnachtsbäume

(auch wenn weihnachten vorbei ist – schon an nächstes jahr denken!)

und vor allem: fahrt mehr strassenbahn!!!

aufmerksam gemacht (einmal mehr) durch einen beitrag bei herrn rappel haben wir uns gestern eben jene ausstellung ‘klitzeklein’ angesehen. so ein wenig als nachklang zu weihnachten. allerliebst die vielen. vielen spielzeuge zu sehen die wohl durch viele kinderhände gegangen sind. und sich zu erinnern – jaaa, so eins hatte ich auch.
wer also mit holzspielzeug gross geworden ist wird sich dort wiederfinden, wer nicht viel neues, spannendes entdecken! eine ganz dicke empfehlung für eine kleine verregnete stunde im museum! noch bis märz.
nicht zu letzt eine schöne ergänzung – leggor #gaffee und kuchen im lieblingscafé bohemia mit herrn rappel höchstselbst. ein guter 3. feiertag!

***

Artikel

midwinter

vollmond und die kürzeszte nacht des jahres – passt – es ist midwinter.

wobei man den winter halt noch suchen muss

let there be ice...

aber wenn man genau hinguggt 😉

oder auch hier

solitude

die weissen punkte sind tatsächlich schneeflocken. entstanden sind beide bilder im nassen grund bzw. der eulentilke am letzten sonnabend. ein klein wenig wintergefühle konnte man schon bekommen (das war vor dem sturz und damit dem bruch – nur schnupfennasig war man(n) )

beide sind mit der sony alpha und dem 135mm tele von meyer-optik gemacht. ich brauchte sie also nicht viel altern – das korn ergibt sich bei iso 3200 von selbst 😉

in diesem sinne geniessen sie alle den vollmond hinter regenwolken und morgen dann den 4.advent!

***