Allgemein

Artikel

von templern, nonnen, luther und einem (knoblauch-)könig

es gibt zu berichten – ich war 3 tage auf kunshistorischem streifzug im mansfelder land. ausschlaggebend für die wahl der gegend war die uralte templerkapelle in mücheön/wettin. ich sah bilder von ihr und war magisch angezogen.

darüber wird es zu berichten geben und eben über nonnen, den herrn luther und DEN Knoblauch-könig.
meint Hermann von Salm der von ca.1035 bis 1088 lebte und als gegenkönig zum kaiser heinrich IV. in dieser rolle war er allerdings so erfolglos das er als ‘knoblauch-könig’ verspottet wurde. seine untertanen waren halt die knoblauchknollen die damals reichlich in der gegend von eisleben wuchsen. immerhin erinnert ein kleines bildnis am eislebener rathaus an den glücklosen herrscher

das war nur eine fussnote meines besuches – der könig hatte mal glück – weil ich einen kompetenten erklärer hatte! sonst hätte ich nie herausgefunden was der kleine kopf darstellt – kein hinweis irgendwo in der nähe verweist auf die geschichte.

und nun warten die die templer 😉

***

Artikel

sonntags

sonntags oder die geschichte von der roten bank. noch ein blick zurück als der sommer noch hoch war – also eine woche. auf meinen ‘gewaltmarsch’ durch die berge! es ist nicht so das ich nichts gesehen hätte beim laufen. irgendwie habe ich mich von einer roten bank verfolgt gefühlt. am morgen begegnete sie mir zum ersten mal (das war der dorfspaziergang vor der grossen bergtour)

und oben dann auch – sie drängte sich förmlich ins bild von der gaisspitze

wieder gesehen ward sie auf dem abstieg zur usseralp

und zu guter letzt – wieder unten im tal – waren sie sogar zu zweit! 😮

übrigens – das erste bild zeigt die st.wendelin-kirche in grän und das letzte die mariahilf – kapelle in tannheim. beide werden noch zu betrachten sein!

in diesem sinne einen schönen sonntag.