Schlagwort: sonntags

DerBaum >

sonntags…

sonntags geht man in die kirche wird der beitrag wieder einmal sehr bildlastig – weil viel gesehen. nach knabenkraut in seiner schönsten blüte stand uns der sinn – wir haben es besucht und wurden nicht enttäuscht! gerade stehen sie noch in voller blüte!



weil es sich aber so anbot zuvor noch ein blick vom mückentürmchen gen süden ins böhmische becken – der wanderer über dem nebelmeer!



auch auf dem weg zum ziel dann malerische landschaften die sich immer wieder im von süden heraufziehenden wolkennebeln versteckten





Und nicht zuletzt haben wir auf dem heimweg dann noch ein paar sühnekreuze besucht – die hat man anfang des zwanzigsten jahrhunderts dort zusammengestellt und als absperrung fürs kriegerdenkmal genutzt… (die ketten sind schon ein wenig martialisch!)

klickklack aufs bild für die #sühnekreuz – seite



insgesamt ein spannender kleiner sonntagsausflug. wobei noch zu erwähnen ist – dort oben im gebirge ist die welt tritschnass – so wie unsere schuhe nach der tour auch!
in diesem sinne noch einen schönen sonntag!


***

sonntags

sonntags geht man in die kirche den schlosspark.


anlässlich unserer noch ausstehenden geburtstagsfeier mit der familie gabs eine mistery-tour für den anhang. und was soll ich sagen es hat alles geklappt, vom busfahren, übers mietauto, sekt trinken im park bis hin zum dampfer den wir praktisch für uns hatten!


ein schöner ausflug. und ganz beonderer dank ans restaurant ’schifftor‘ und die mitarbeiter da fürs oberleckere abendessen! der wolsbarsch war ein gedicht!


ein guter sonntag im mai – und der mama hätte es am muttertag auch gefallen! <3


***

159 jahre, 360 monate, 5 tage – sonntags

kryptische zahlen am sonntag – aber ich werde es erklären. 5 tage – so lange ist es her das ich die heutige sonntags-kirche besucht habe. diese:

mit dem licht war das iphone dann im weitwinkel-modus doch überfordert, aber ich hatte das 10mm für die nikon nicht dabei…

hier:


genau – die schlosskapelle in der albrechtsburg zu meissen. ein durchaus beeindruckendes bauwerk – sowohl die kapelle als auch die burg (die heute bald 1200 jahre alt ist – also inklusive der vorgängerbauten). vor allem wenn man sie im prinzip für sich alleine hat – so wie ich am dienstag! noch ein detail



~~~


320 monate sind so ziemlich genau 30 jahre – oder? bedeutet das ich seit 30 jahren heute meinen zweiten geburtstag im jahr feiere – sie erinnern sich?



~~~


Am schwersten zu deuten sind wahrscheinlich die 159 jahre. damals kam ein musikalisches meisterwerk auf die opernbühne dem dieses museum eine kabinett-ausstellung widmet.


und auch nach dem besuch kann ich mir immer noch nicht vorstellen wie man so etwas:


dirigieren, spielen geschweige denn sich ausdenken, sprich komponieren kann! bravo maestro!


***

(ewigkeits-)sonntags

geht man in die kirche – auch wenn es schon am sonnabend war. in die geliebte dorfkirche zu schellerhau


ich glaube an diesem sujet hätte cdf seine freude gehabt


heute dann wirklich ein besuch bei der mama – im flockenwirbel und danach eine kleine runde in die weisse pracht – einfach 2km durch den wald und übers feld zurück.

aufmerksame leser werden den weg kennen 😉

hier kann man die aktuelle schneehöhe gut erkennen!

zu guter letzt waren wir noch kerzchen anzünden – für alle die nicht mehr sind in diesem jahr



in diesem sinne noch einen schönen sonntag und — in 4 wochen ist weihnachten!


***

sonntags

geht man in die kirche spazieren. zumindest an diesem schönen spätsommertag. der doch schon ein wenig nach herbst riecht.


zwei mysteriöse steine waren unser ziel – der geneigte leser erinnert sich vielleicht – ich war schon einmal dort.


Und ich bin heute um keinen deut schlauer was das für steine da auf der kuppe sind 😉


***

und weil ein sonntag so ganz ohne kirche ja nicht geht möchte ich ihnen heute eine #kirchensafari-seite über die dorfkirche steinbach (bei moritzburg) empfehlen. die haben wir am letzten sonntag besucht.

KlickKlack aufs bild und guten weg nach steinbach



~~~

(palm-) sonntags

geht man in die kirche…



das bild zeigt eine tafel der bilderbibel an der empore der dorfkirche zu schellerhau…

für mehr kirche klicklack


und nach miriquidi




ja, es hat heute im gebirge noch einmal geschneit. und weil die gebirgler ja praktisch sind haben sie ihre weihnachtspyramide in einen osterbrunnen umgestaltet!


***

Übrigens: an einem Sonntag im april! (klickklack)


***