Allgemein,  nachdenkliches,  photographisches

hd filming

ich bin ja erklärter gegner des filmes mit der dslr. das gerät ist ein photoapparat und demzufolge auch zum photographieren da! war meine meinung und ist es auch immer noch. wobei ich echt überrascht worden bin. von mir selbst.

letzte woche in der lieblingskirche

zu freiburg. fieberhafte vorbereitungen für den papstbesuch (kabel verlegen, lautsprecher und fernseher anklemmen, stühle einräumen) und plötzlich erschallt die orgel! in ihrer vollen lautstärke und klangfülle! keiner wusste wie lang. und ich hatte die nikon beim wickel – das vierfon (mit dem ich dann schon mal ein video aufnehme) irgendwo in der tasche verramscht! den moment wollte ich dann aber doch festhalten. also fiel mir ein – die d5100 kann doch video! in hd! also kurz repetiert wie es geht und auf denn! autofokus aus – iso jenseits von gut und böse – aber mir ging es eigentlich nur um die musik!

das ergebnis hat mich dann doch fast umgehauen:

(ich empfehle volle auflösung bei vollbild – sofern die hardware dafür mitspielt)
 

den bildausschnitt, die schärfe und auch die ruckelei bitte ich zu entschuldigen – ich hatte keine brille auf – konnte also den fokus nicht recht einstellen und ohne stativ ist wohl auch schlecht filmen! und wer die lichtverhältnisse im münster kennt, der wird wie ich überrascht sein ob der bildqualität! hut ab nikon!

eins ist aber fakt – ich werde weiterhin photographieren und nicht filmen, aber bei passender gelegenheit noch einmal bewusst einen probefilm drehen 😉

.

ps – vom ton bin ich dann aber eher enttäuscht!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.