Schlagwort ‘unterwegsseiendes’

Artikel

besondere ereignisse

erfordern besondere massnahmen 😉
so eben eine zweite reise ins weihnachtswunderland innerhalb einer woche.

reifendreherei

bei ebensolchem kaiserwetter wie am freitag zuvor. mit liebem besuch aus der hauptstadt fahren wir gern noch einmal ins gebirge!

ich hab bei der gelegenheit gleich noch einmal eine bestandaufnahme der häuschen gemacht – ich will noch mehr darüber schreiben. und es ist eine gute gelegenheit die schwarz/weissen bilder vom ersten besuch noch an den leser zu bringen! wer also in die vergangenheit reisen möchte der öffne per klicjklack aufs bild die galerie!

Artikel

das märchen und die industriekultur

rapunzelturm von dirk derbaum auf 500px.com

sonntagsmorgens geht man in die kirche in die geschichte. manchmal.
wieder einmal durch ein foto auf flickr auf einen heimlichen ort hier in sachsen aufmerksam geworden habe ich mich aufgemacht ihn zu suchen. und habe die alte kirsten-mühle gefunden.

kirsten muehle von dirk derbaum auf 500px.com

und eben jenes märchen – das vom rapunzel

rapunzelturm von dirk derbaum auf 500px.com

beides sind allerdings eher zeugen der im niedergang befindlichen industriekultur. ich werde versuchen mehr dazu zu schreiben – muss aber selbst erst einmal recherchieren. wer wissen will wo ich war und was es noch so zu sehen gibt dem sei ein blick auf die wanderroute empfohlen

der artikel musste jetzt sein – sonst komme ich total aus meiner chronologie – ich hab noch so viel hier rumliegen was ich gern im blog hätte – aber ich schaffe es nicht…

trotzdem einen schönen abend – tatort aus dortmund – und morgen hat mich der alltag wieder.

***

Artikel

7.oktober

war gestern noch nicht. aber zum sonntag unsere trditionelle ausfahrt nach seiffen zu machen? nicht wenn es sich vermeiden lässt!

autumn II von dirk derbaum auf 500px.com

der oktober gestern war so golden – das bild musste mal sein 😉 (wobei die nikon immer noch blau kann das ist sagenhaft!)

auch der obligate fensterblick zum schwartenberg durfte nicht fehlen

autumn III von dirk derbaum auf 500px.com

und noch ein wenig gold?!

autumn I von dirk derbaum auf 500px.com

ein richtig schöner rundgang durchs freilichtmuseum – mit picknick und kettensäge und und und… wer einen blick in die häuschen werfen möchte dem lege ich diesen meinen blogbeitrag ans herz.

aber eins sollte vielleicht doch noch hier sein – die auszugstube

und natürlich haben wir auch die wohl weltweit am meisten abgebildete, geschnitzte, gedrechselte kirche

bergkirche seiffen von dirk derbaum auf 500px.com

die bergkirche zu seiffen. bilder vom inneren und auch ein tonbeispiel gibt es auch in einem früheren beitrag hier.

ein wunderbarer ausflug wars. wir diesmal aber die geldbörsen in der tasche gelassen und nix erworben 😉 – und was soll ich sagen: im kleinen vorwerk schmeckt es immer noch! aber auch hier: draussen nur #gännchen

***

Artikel

sachen gibts

wenn schön die grossen dinge des urlaubs gestrichen sind – kleine ausflüge gehen trotzdem. zum glück gibt es ja direkt vor den toren der stadt die eine oder andere unbedeutende sehenswürdigkeit – z.b.:

aschenbrödel von dirk derbaum auf 500px.com

das hat vielleicht der eine oder andere geneigte leser schon einmal gesehen. aber was neu ist – es gibt jetzt einen ‘brücke-weg’ rund um moritzburg. hat nichts mit einer brücke zu tun sondern mit der gleichnamigen künstlergruppe. eine station ist mir heute aufgefallen – aber ich tu mich schwer damit. ein bilderrahmen – so wie die für den canaletto-blick in dresden – soll irgendetwas einrahmen. neumodischer kram

irgendwas soll man doch bestimmt durch diesen rahmen hindurch sehen – aber was?

die baumwipfel?

die bäume an sich?

die gans?

aber dann habe ich das passende bild gefunden!!!

the goose von dirk derbaum auf 500px.com

so gehört es! die gans schön in der mitte vom rahmen und das schloss ordentlich auf der kante! das ist so richtig expressionistisch!

meinem schniefen hat die motivsuche sichtlich gutgetan – es schnieft sich viel besser!

***

nachtrag:

das es so

framed von dirk derbaum auf 500px.com

gedacht ist kann ich mir nicht vorstellen – das ist ja viel zu langweilig!

***

Artikel

ich habs versprochen

cross

mehr vom mystischen bergfriedhof

***

oben das vielleicht beeindruckendste (weil höchste) grabmal und unten das älteste was ich gefunden hab.

die wohl jüngste begrabene (von den noch bestehenden gräbern) und der wohl älteste. fast 100!

die ‘hausbesitzersgattin’ und der ‘wirtschaftsbesitzer’

der ‘fürstlich lobkowitzer heger’ und ein jesus

und

der städtische quellenaufseher!

es gibt viel zu entdecken. nicht zuletzt sogar ein mordopfer!

-klickklack aufs bild für grossen text-

im grossen und ganzen verfallen die gräber schon und es gibt nur wenig neue, überhaupt wenig tschechische. die meisten stammen aus der zeit vor dem 2.weltkrieg. aber es gibt wohl jemanden der sich auch um zerbrochene steine kümmert

ich habe etliche gesehen wo die mamor-platten herausgefallen sind – aber wie ein puzzle wieder zusammengelegt. auf dem boden. gut so.

und ich habe festgestellt dort oben gibts eine ganz interessante geschichte zumerforschen. mal sehen ob ich irgendwie, irgendwann die muse finde mich weiter damit zu befassen. (mein erzübel – es gibt so viel zu entdecken – direkt vor der tür und ich hab so wenig zeit und auch ausdauer dafür…)

***