Schlagwort ‘spazieren’

Artikel

spazieren

gegen mittag ging es dann – zuvor sah die welt heute so oder so ähnlich aus!

ice by dirk derbaum on 500px.com

green by dirk derbaum on 500px.com

alles lag unter einen dicken eisschicht nachdem es die halbe nacht eisregen gab. und am frühen morgen dann noch einmal – schön aufs gefrorene drauf.

drops by dirk derbaum on 500px.com

so schön kann die gefrorene welt aussehen!

drop by dirk derbaum on 500px.com

in der mittagssonne setzte dann allerdings das grosse tauen ein – inzwischen ist es nur noch nass.

cold world by dirk derbaum on 500px.com

auf dem bild hört man es förmlich von den bäumen tropfen. die stunde über mittag war die schönste des tages – wettertechnisch gesehen!

***

Artikel

spazieren

am feiertag. auf bekannten pfaden. die grabentour. zwischen krumhennersdorf und reinsberg im freiberger land.
der winter lässt schon ein wenig grüssen

first snow by dirk derbaum on 500px.com

es gäbe so viel darüber zu schreiben – aber ich kann es gerade nicht. es war eine gute tour (trotz verknacksten knöchlel bei frau r4pun2el). durch grauen novembernebel. hier nachzuvollziehen. nur noch kurze neuentdeckungen

einmal beiers-ruhe – wo der felsen nur durchbrochen wurde und benannt ist der platz wohl nach dem beteiligten obersteiger G. Beier (quelle)

und den kroatenstein

klickklack aufs bild für den text auf dem stein

vielleicht gibts mal mehr – aber heute und morgen nicht…

***

Artikel

spazieren

von pennrich nach nausslitz. (fast) immer entlang der autobahn. und trotzdem entspannter und ruhiger als entlang der kesselsdorfer, lärmschutzwänden und buschpflanzungen sei dank. die strecke guggn geht hier.

kaum zu glauben – das ist zwischen möbelhaus und autobahn

das im altfrankener park

und das zwischen gorbitzbach und autobahn. und dabei so ruhig das man die amseln im laub graben hört. erstaunlich.

wenn ich dann wieder einmal richtig fit bin gehen wir den weg auch mal bergauf 😉

wenn man einkehren möchte so bietet sich das café griessbach an.

in diesem sinne – weiter spazieren (ich bin natürlich jeden tag gegangen – habs nur nicht immer aufgeschrieben…)

***

Artikel

spazieren

von hier

bis hier

meint von graupa – des meisters domizil – bis pillnitz – der cosel domizil (zumindest zeitweise). nicht weit wie man nachverfolgen kann

aber für mich viel zu anstrengend. merke ich heute früh. das ständige auf und ab hat mich mürbe gemacht. gibt mir doch zu denken denn noch vor 2 jahren hätte ich über diese 6km nur müde gelächelt. aber es wird schon wieder werden – ganz sicher.
über graupa versuche ich nochmal einen artikel zu schreiben – ich war diesmal nicht im schloss drin, das gibts hier anzusehen und nachzulesen.

ein paar bilder vom wegesrand habe ich noch hier in der galerie – klickklack aufs bild bitte –

zusammengefasst.

***