mittwochs

mittwochs – ich hab den papa wieder mit essen fĂŒr eine woche versorgt 😉 – und ganz normal gearbeitet. wie der alltag so ablĂ€uft. und einen geburtstag gibts zu bedenken – feiern wĂ€re vielleicht der falsche ansatz. obwohl es ein 150. ist.

wladimir iljitsch uljanow – vielleicht besser bekannt unter seinem parteinamen lenin. in dem mausoleum oben im bild liegt er seit 1924 und wird wohl noch eine weile da liegen bleiben. nun ist es nicht so das ich sein vorgehen in allen punkten befĂŒrworte – im gegenteil. aber als in der ddr aufgewachsener hat er schon einen grossen teil meines lebens und meiner bildung mitbestimmt. 1984 – als das bild aufgenommen wurde standen die leute auch noch schlange um ihn zu sehen. ich hatte damals aber nur 3 stunden aufenthalt und so keine chance… im örtchen wo ich dann die nĂ€chsten 7 wochen war gabs auch einen lenin – den hab ich allerdings – warum auch immer – nicht abgelichtet. nur die ehrenwache am denkmal – die mĂ€dels waren so stolz!

wen es interessiert wo das ist und wie der lenin aussieht der folge diesem link (fĂŒhrt zu google maps)

weitere politische ausfĂŒhrungen erspare ich mir und der geneigten leserschaft. aber ĂŒber meine zeit in russland der sowjetunion berichte ich gern – wenn es jemand wissen will…

und heute auch noch mal ne passende musik

in diesem sinne – bleiben sie gesund!

***

(3) Kommentare Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.