Archiv vom ‘1. September 2016’

Artikel

amateur vs. profi?

man nehme dieses bild:

dom münster von dirk derbaum auf 500px.com

ich habs aufgenommen, es zeigt den dom zu münster. ich war begeistert bis ich es auf dem grossen monitor gesehen hab. und dann hab ich mir gesagt –> du bist ein lausiger amateur. nicht mal ein guter!
warum?
ich bitte die geneigte leserschaft genau hinzusehen. weiss jemand was ich meine?

und?

nein, nicht das korn im s/w.
nein, nicht die leicht schiefe kante des turmes. (ich finde ich hab ihn ganz schön gerade gerückt – so sieht das originalbild aus

dom-1

auch ohne s/w).

nein, auch nicht die entfernten leute (was nicht hätte sein müssen – ich wollte es nur mal probieren).

ich bitte die aufmerksamkeit auf die zwei pflasterlinien zu richten. die kamera 10cm weiter nach unten geneigt oder 2 schritte zurückgegangen und ich hätte das perfekte dreieck gehabt. eins das ins bild hineinführt und den betrachter auf den hauptinhalt hinführt. hätte.
aber – ich habs nicht gesehen. ich hab es dort vor ort einfach nicht gesehen. erst hier zu hause. und das ärgert mich gerade ungemein! wie oft sag ich mir ‘du musst genauer hinsehen’ – und dann…
vielleicht hilft ja das aufschreiben mal!

über den dom wird noch mehr zu berichten sein. wenn ich denn irgendwann mal dazu komme.

genug gemeckert.

ich möchte mal noch was zitieren:

“Bewundern kann man indes bei dieser Band, dass sie den Mut, oder sagen wir besser, die positive Naivität, hatten, sich in die 70er zu verkrümeln. Geplant oder nicht. Aus unserem Land kommen solche Klänge selten. Dem melodramatisch verheulten deutschen Pop dieser Tage wird hier mal richtig die Bude durchgelüftet.”

entnommen der kritik zur aktuellen cd der woche bei mdr-kultur! diese hier

ich schliesse mich dem uneingeschränkt an und empfehle besonders lisbeth!

und hab hier auch noch einen älteren titel ausgesucht – von den neuen gibts noch keine videos.

viel spass beim hören!

***