derbaum

schreibt ...oder auch nicht!

Zeige Inhalte
Artikel

striezel weihnachtsmarkt in schön

star

gibts nicht? gibts doch! in pirna – auf dem markt. man kann die buden noch sehen – nicht nur menschen. jaaaa, man kann sogar an die buden herantreten ohne zu schubsen oder geschubst zu werden. fast wie auch dem dresdner striezelmarkt! gut, der pirnaer markt ist kleiner – also ist die budendichte wesentlich überschaubarer. aber der mix ist im laufe der jahre viel besser geworden! (es gibt nur noch 2 mützenstände und gar keine socken mehr!) bratwurst, kräppelchen, langosh, baumstriezel, volkskunst… alles da in einem bunten mix. der ausflug gestern nachmittag hat sich wirklich gelohnt.
zuvor der besuch im heimat- und lohgerbermuseum zu dippoldiswalde sowieso. schon wegen der liebevollen kleinen männlein 😉

und eins vom letzten jahr hab ich auch noch

die stollenbäckerei.

und auch in diesem jahr habe ich einen kleinen film gedreht – so ganz nostalgisch

ein paar fotos gibts auch noch – vielleicht! 😉

***

nachtrag – im kommenden jahr wird es wohl keine weihnachtsaustellung in dipps geben – das museum muss saniert werden und wird wohl bis zur adventszeit nicht fertig! wer die weihnachtsberge und unmengen an nussknackern, räuchermännlein und kerzenenglein sehen möchte sollte bis februar da gewesen sein!

***

Artikel

striezelmarkt

sachen die man eigentlich nicht macht – sonnabends auf den striezelmarkt gehen. aber liebem besuch zu liebe mache ich das sogar. mit dem ergebnis – mit pfefferkuchen, 2 pflaumentoffel, ein paar quarkbällchen und einen alkoholfreien glühwein und in einer stunde später waren wir wieder weg. mittags halb 1 ist es schon so voll das es keine freude mehr macht.

aaaber vorher das orgeln in der kathedrale – das war richtig gut!

silbermann von dirk derbaum auf 500px.com

musik? bitte – ein stück bach bwv 659

in diesem sinne noch einen schönen sonnabend und prost pfefferkuchen – oder so!

***

Artikel

sonntags

sonntags geht man in die kirche. ist erster advent.

aus diesem anlass möchte ich einmal die schönsten krippenfiguren die kenne vorstellen. aufbewahrt werden sie in der einzigen bergkirche sachsen – st.marien zu annaberg.
ich habe nicht alle fotografiert – aber eine auswahl gibts in der galerie – klickklack aufs bild!

wie man an den bildern sehen kann ist es keine krippe im klassischen sinne sondern eine bergmann-krippe. genaues gibt es hier nachzulesen. ich kenne die figuren schon seit geraumer zeit und bin jedesmal wieder ob der feinen schnitzerei beeindruckt. immerhin sind sie fast lebensgross.
wer also mal in der gegend ist dem sei ein besuch hier – neben st.annen – wärmstens empfohlen – nicht nur in der weihnachtszeit. weil – auch das bauwerk an sich ist es wert!

st marien von dirk derbaum auf 500px.com

und weil ich die kantate zum tage auch mag – vor allem musikalisch – mit den tollen bläsern sie sie hier auch noch angeboten. bitte herr telemann:

in diesem sinne einen ruhigen 1.advent!

***

Artikel

neu aufm plattendreher

neu aufm plattendreher und eigentlich auch ein #tbt

zum 40!!! jahrestag der erstveröffentlichung von ‚out of the blue‘ gibts jetzt eine picture-disc-ausgabe. und da ich dieses album damals (auf kassette irgendwo mitgeschnitten) wie heute liebe musste die sein 😉

musik? bitte:

klingt heute genau wie damals – grandios! und der geneigte leser möge bitte das publikum im stadion beachten!!!

***